Pixel

IT'S PARTY-TIMEPompoms und Girlanden selber machen

Eine Party ohne Deko, wäre fast so schlimm wie eine Party ohne Drinks. Und weil wir unser Geld lieber in letzteres investieren, basteln wir unsere Deko einfach selbst. Pompoms und Girlanden selber machen ist nämlich kinderleicht und macht gute Laune. Mehr braucht keine gute Party!

Anleitung zum Pompoms selber machen

Luftballons waren gestern. Heute schmücken zarte Bälle aus buntem Seidenpapier und fröhliche Girlanden Garten- oder Hauspartys. Und das Beste daran: Pompoms und Girlanden selber machen ist eigentlich ganz einfach und überhaupt nicht teuer. Man muss nur wissen, wie es geht. Deshalb haben wir vier famose Kreativ-Bloggerinnen gefragt. Die Mädels von Eva & ich, Rotkehlchen, Stil Allüre und Love Daily Dose zeigen euch Schritt für Schritt, wie man aus Seidenpapier, Tortenspitze und Wolle ein bezaubernde Partydeko macht.

Pompoms-Knowhow

Was braucht man?

Der Aufwand, um Girlanden und Pompoms selber zu machen, ist ebenso gering wie das Material, das man dafür braucht: ein paar Bögen Seidenpapier in verschiedenen Farben oder Mustern, Nähgarn, eine Schere und etwas Kleber und schon kann man mit dem Basteln der DIY-Partydeko beginnen.

DIY-Pompoms schön gestalten

In Sachen Partydeko sind Pompoms im Moment nicht wegzudenken. Die trendigen Dekoelemente leben durch ihre Leichtigkeit, die sich nicht nur in der zarten Haptik des verwendeten Seidenpapiers widerspiegelt, sondern auch in den Farben. Um ein harmonisches Ergebnis zu erreichen, greift man beim Pompoms selber machen deshalb am besten zu hellen Pastelltönen. Wer hingegen mit dunklen und kräftigen Farben arbeiten möchte, kann dafür die Aussenkanten der DIY Pompoms mit hübschen Scherenschnitten (z.B. im Zickzack) verzieren. So kommt optisch mehr Bewegung in die dunklen Farben.

DIY-Anleitungen: Pompoms selber machen Schritt für Schritt erklärt

Partys und Blogs sind neuerdings gleichermassen üppig mit den trendigen Seidenbällen und Girlanden geschmückt. Grund genug, den kreativen Bloggern mal genauer über die Schulter zu schauen. Wir haben für Sie die schönsten DIY-Anleitungen auf Kreativ-Blogs zusammengestellt.

Klassische Pompoms aus Seidenpapier von Eva & Ich

Wer Pompoms selber machen will, versucht es am besten erst mal auf die klassische Art. Und zwar mit watteweichen Bällen aus zartem, buntem Seidenpapier. Eine schöne Anleitung dafür bietet Eva auf ihrem Blog Eva & ich.

Selbstgemachte Pompoms aus Seidenpapier hübschen jede Tafel auf.

Foto: Eva & Ich

Material

  • 9 Lagen Seidenpapier für einen grossen Pompom
  • 5-7 Lagen Seidenpapier für 2 kleine Pompoms
  • Schere
  • Bindfaden

Bastelanleitung

Schritt 1: Je nach dem, wie gross die Pompoms werden sollen, legen Sie 9 Lagen Seidenpapier in 3-4 cm breite Falten bis ein Fächer entsteht.

Schritt 2:  Fächer mit einem dünnen Faden in der Mitte fixieren.

Schritt 3:  Fächer auffalten.

Schritt 4: Fächerlagen auf einer Seite, wie auf dem Bild gezeigt, hochziehen und leicht aufbauschen.

Schritt 5 + 6: Vorgang auf gegenüberliegender Seiten und auf der Rückseite wiederholen.

Schritt für Schritt zum Pompom-Glück: Bastelanleitung Pomoms aus Seidenpapier

Foto: Eva & ich

Tipp: Das Wichtigste, um schöne Pompoms zu bekommen, ist die Anzahl der Seidenpapierblätter. Für einen grossen Pompom empfiehlt Eva 9 Blätter in der Originalgrösse des Seidenpapiers.

Für kleinere Pompoms reichen 5 - 7 Blätter aus. Um aus einem grossen Pompom zwei kleine zu machen, kann man den Fächer einfach mit der Schere halbieren. Vorsicht: bei kleinen Pompoms sollte auch der Abstand der Falten um die Hälfte (1,5 – 2 cm) reduziert werden.

Und wer sich fagt, wo die Girlande bleibt? Selbstverständlich machen viele Pompoms am Ende auch eine Girlande. Einfach eine Pompom-Kette basteln.

evaundich.blogspot.de

Wie filigrane Pompoms aus Tortenspitze gelingen, erfahren Sie nach dem Sprung.

Titelbild: via Etsy von Decopompoms

Mehr dazu