Foodtrend Cloud EggsZum Zmorge schon auf Wolke 7

Dieser Foodtrend kommt direkt vom Himmel. Wir zeigen dir, wie du dir mit Cloud Eggs einen himmlischen Zmorge zauberst.

Cloud Eggs: Zum Zmorge schon auf Wolke 7

Die Cloud Eggs sind in den letzten Wochen auf die Spitze der neuen Instagram Trends geflogen. Nicht nur, weil sie gut aussehen und dazu noch fein schmecken. Die Clouds sind mit etwa 120 Kalorien pro Wölkchen eine kalorienarme, aber trotzdem nahrhafte Zmorgevariante. Wir zeigen dir, wie du deine Freunde mit diesem optischen Highlight zum Brunch überraschen kannst.  

So bereitest du Cloud Eggs einfach selber zu

Grundrezept für Cloud Eggs

1. Lass den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Eier trennen und Eiweiss steif schlagen. Den Eischnee nach Geschmack salzen und pfeffern.

Tipp: Du kannst auch andere Gewürze oder frische Kräuter verwenden.

2. Verteile das Eiweiss in vier kleine Wölkchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech. In die Eiweisshäufchen drückst du mit einem Löffel eine kleine Mulde (wie wenn du beim Stocki ein Loch für den Saucensee machst.)

3. Platziere das Blech für fünf bis acht Minuten im Ofen. So lange, bis die Cloud Eggs leicht goldbraun sind.

4. Nun das Blech rausnehmen und das Eigelb in die Mulde einfüllen. Für weitere 3 Minuten (oder länger, wer’s nicht gern flüssig mag) backen.

5. Cloud Eggs aus dem Ofen nehmen und nach Belieben mit frischen Kräutern verzieren.

Wer seine Cloud Eggs noch etwas aufpimpen möchte, kann Cherry Tomaten, Schinkenwürfel oder anderes dem Eischnee unterheben.

Weitere Ideen für deine Cloud Eggs findest du hier:

Bild: iStock

Schreibe einen Kommentar +

Weitere Artikel