Pixel

FLIRTTAKTIKZehn Tricks, die Sie ins Spiel bringen

Ein Flirt mit dem heissesten Typ auf der Party? Ein Date mit dem Kollegen einfädeln? Besser balzen als der Skilehrer? Das geht nicht? Denken Sie! Mit diesen Flirttipps verblüffen Sie die Männerwelt. 

Zehn einfache Tipps zum perfekten Flirt!

Mit Unsinn zum Ziel!

Ein Flirt ist etwas Spontanes. Er kann schnell zustande kommen und auch schnell wieder vorbei sein. Weil der Flirt unerwartet und kurzlebig ist, ist er so etwas Besonderes. Deswegen sitzen Sie nicht den gesamten Abend mit einer Freundin im Café und beraten darüber, ob und wie sie den hübschen Typ am Nachbartisch ansprechen könnten. Reden Sie gar nicht darüber, denken Sie auch nicht nach. Ein guter Flirt im Café funktioniert nur so:

Sie setzen sich gerade mit Ihrer Freundin an einen Tisch. Lächeln Sie dabei zu ihm rüber und sagen freudig «Hallo». Dann machen Sie erstmal nichts. Sie müssen nur einen kleinen, süssen Eindruck hinterlassen. Soll er sich ruhig wundern, warum sie ihn so herzlich begrüsst haben. Unterhalten Sie sich angeregt mit Ihrer Freundin und bitten ihn irgendwann nach seiner Getränkekarte (die an ihrem Tisch haben Sie heimlich verschwinden lassen). Fragen Sie ihn mit einem frechen Grinsen, ob er und sein Kumpel sich nicht an ihren Tisch setzen wollen. So könnten Sie die Karte teilen. Das klingt nach Unsinn? Ist es auch! Aber er ist spontan und witzig! Humor überzeugt fast jeden Mann.

Flirt-Dresscode

Der erste Eindruck währt beim Flirten am längsten. Achten Sie daher auch auf Ihren Style. Nun müssen Sie jedoch nicht wie ein Topmodel umher wandeln. Weniger ist auch hier mal wieder mehr. Der Dresscode beim Flirten lautet natürlich und feminin: Ein hübsches Kleid, in dem Sie sich wohl fühlen. Ihre Lieblingsjeans mit einem schicken Top, Ihre Haare locker hochgesteckt oder leger offen. Wenn Sie normalerweise eher auf schrille oder super sportliche Klamotten stehen, bleiben Sie sich treu. Verstellen ist anstrengend und strahlt das auch so. Das beste Outfit, ist eine Haut in der Sie sich Wohlfühlen.

Smalltalk mal anders

Reden Sie zu Anfang keinesfalls über Themen wie das Wetter, die Arbeit oder Politik. Sie planen einen Flirt und keinen Nachrichtenbeitrag. Sprechen Sie lieber über Dinge, die Sie für ihn interessant machen oder die er von Ihnen nicht erwartet. Eine Reportage aus einem Männermagazin, ein aktueller Action Film oder eine Musiksparte, die Ihm gefallen könnte. Vorausgesetzt natürlich, Sie haben auch wirklich etwas zu erzählen. Ein Bluff wie zu behaupten, dass Sie alles über seinen Fussballclub wissen, kann bei der ersten Gegenfrage wie ein Kartenhaus ins sich zusammenfallen. Betreiben Sie dazu deshalb beiläufig kleine Recherchen. Lesen Sie im Wartezimmer zur Abwechslung mal FHM oder GQ. Schauen Sie das Making Off eines typischen Männerfilms. Wenn Sie witzig und charmant sind und dann sogar ein paar Männerinteressen teilen, steigt ihr Traumfrau-Potential.

Test: Wie wirken Sie auf Männer?

Wer weiss, wie er auf Männer wirkt, kann den eigenen Flirt-Charme richtig spielen lassen. Wecken Sie bei Männern eher den Beschützerinstinkt oder hält man Sie sofort für eine Freundin zum Pferde stehlen? Vielleicht sind Sie aber auch die geheimnisvolle Femme fatale? Dieser Test verrät es.

Köder auslegen

Umfragen bestätigen, dass Männer lieber die Initiative ergreifen. Den Jäger-Instinkt können sie nicht völlig abschalten. Jedoch könnten Sie lange warten, bis sie der heisse Typ anspricht, auf den schon alle Frauen in der Bar stieren. Ergreifen Sie ruhig die Initiative und machen den ersten Schritt. Agieren Sie aber nie zu selbstbewusst und offensiv. Sie müssen ihn vielmehr mit den ersten Schritten auf sich aufmerksam machen, sodass er am Ende glaubt, er habe das ganz allein geschickt eingefädelt.

Foto: iStock, Thinkstock

Süsse Geheimnisse

Bei einem gelungenen Smalltalk sind beide an dem anderen interessiert und lachen über die Witze des andern. Was der eine sagt, gefällt dem anderen. Der kontert wiederum mit einem guten Einfall. Das Gespräch ist entspannt, aber auch anregend. Um so ein Gespräch auf die Beine zu stellen,  sollten Sie bestimmte rhetorische Tricks beachten: Stellen Sie keine Fragen, auf die er nur Ja oder Nein antworten kann. Greifen Sie Dinge auf, die er sagt und stellen Rückfragen, wenn Sie erzählen.  Das sind übrigens Regeln, die auch jeder Journalist beherzigen sollte, wenn er kein lahmes Interview führen will. Achten Sie beim Gespräch aber auch immer auf Ihre Körpersprache. Verschränken Sie nicht die Arme oder verknoten die Beine. Das strahlt Abwehr oder Unsicherheit aus. Seien Sie aber auch nicht zu aufdringlich. Ihre Haltung ihm gegenüber muss so sein, als würden Sie ihm ein süsses Geheimnis verraten.

Auf Augenhöhe

Egal, wie der Flirt verläuft, bleiben Sie jederzeit Sie selbst! Wenn Sie sich verstellen, ist das Gespräch verkrampft und oberflächlich. Zeigen Sie ihm einen interessanten Ausschnitt Ihrer Persönlichkeit. Lassen Sie aber auch durchblicken, dass Sie manchmal auch verlegen oder schüchtern sind. Männer sind gerne die Helden des Flirts und fangen Frauen gerne auf. Vor allem mit einem schüchternen, verlegenen Blickkontakt wecken Sie seinen Schützerinstinkt. 

Flüchtige Berührungen

Wenn Sie das Herzklopfen steigern wollen, können Sie kleine, flüchtige Berührungen in ihr Gespräch einfliessen lassen. Wenn er kurz unaufmerksam ist, umfassen Sie mit ihrer Hand für einen kurzen Moment seinen Oberarm während sie reden. Die Hand kurz auf seinen Oberschenkel zu legen, kann auch ein Kribbeln erzeugen. Wenn Sie auf einer lauten Party miteinander sprechen, gehen Sie nah an sein Ohr ran und berühren ab und zu seine Wange. Damit bereiten Sie auch den Weg für den ersten Kuss.

Subtile Komplimente

Männer lieben Frauen - und Komplimente. Sprechen Sie jedoch kein Lob aus, das ihm sonderlich auffällt. Zeigen Sie vielmehr mit kleinen Anerkennungen, dass Sie ihn schätzen. Er erzählt von seinem Trip nach Australien, sie sind erstaunt von seinen Beschreibungen der Landschaften. Er trägt ein T-Shirt von einer Band, Sie loben seinen Musikgeschmack. Er erzählt vom Snowboarden, Sie schwärmen von schneebedeckten Bergen. Aber auch über die Körpersprache können Sie ihn loben. Wenn er Ihnen bei lauter Musik ins Ohr spricht, atmen Sie tief ein. Wenn Sie seinen Oberarm umfasst haben, werfen Sie danach noch einen kurzen Blick darauf. So zeigen Sie körperliche Zuneigung und er fühlt sich geschmeichelt.    

Zeigen Sie Humor!

Studien zufolge ist der Humor eines der wichtigsten Kriterien der Partnerwahl. Beim Flirten sind Scherze ein Muss. Beharren Sie also nicht zu lange auf einem Thema. Reden Sie locker-leicht über verschiedene Dinge, die Ihnen in den Sinn kommen. Kommentieren Sie, was er erzählt. Seien Sie schlagfertig und gewitzt. Necken Sie ihn mit kleinen Einwürfen. Umso leichtlebiger ihre Antworten, desto amüsanter wird das Gespräch. 

Mehr dazu