Pixel

Nice to meet you, Sir!6 Tipps fürs erste Date

Normalerweise bittet der Mann seine Herzensdame zuerst um ein Date. Aber wer will denn schon das Normale? Suchen Sie lieber das Aussergewöhnliche. Denn jetzt ist Damenwahl.

Das erste Date soll romantisch, aber auch originell sein...

Das erste Date ist wie der erste Eindruck - unwiederbringlich. Klar, dass es perfekt werden soll. Und hier liegt schon Fehler Nummer eins. Perfekt sein ist anstrengend. Und damit das, was ein romantisches Rendezvous nicht sein sollte.

Vor allem, wenn die Herzensdame ein Date für Ihren Traumtypen organisiert, ist Gelassenheit gefragt. Männer ziehen in aller Regel die Hamburger-Bude der Hilton-Suite vor. Nein, als Frau muss man das nicht verstehen, aber wissen. Es folgen die besten Locations, Erlebnisse und Ideen für ein (erstes) Date. 

Kartbahn: Vollgas für die Liebe

Männer stehen auf Kurven. Das trifft sich gut. Denn Sie haben zufällig welche zu bieten. Festhalten: Ein Date auf der Kartbahn bringt Ihr Rendezvous auf Drehzahl und Ihren Liebsten um den Verstand. Versprochen! Denn Frauen mit Benzin im Blut sind für Männer einfach unwiderstehlich. Weiterer Vorteil des Rennstecken-Rendezvous: Aktivitäten verbinden und nehmen dem ersten Treffen die Förmlichkeit.

Für ausreichend Gesprächsstoff beim anschliessenden «Fahrer-Bier» ist außerdem gesorgt. Voraussetzung ist allerdings, dass Sie selbst Freude am Fahren haben. Wer beim Fahren im normalen Strassenverkehr bereits unsicher ist, wird sich im Kart nicht wohlfühlen, kann damit nicht authentisch sein und vergisst dabei das Wichtigste beim Daten: Echt bleiben!

Hochseilgarten: Im Höhenrausch der Gefühle

Klettern, Springen, Hangeln und Balancieren: Was klingt, wie für Tarzan geschaffen, ist tatsächlich ein kleiner Test. In Hochseilgärten geht es nämlich nicht nur um den puren Adrenalin- und Endorphin-Kick - auch wenn Sie damit das männliche Geschlecht wohl am meisten ködern können, es geht vor allem auch um Zusammenarbeit, Vertrauen und Hilfsbereitschaft.

Die Aufgabe beim Hochseilgarten-Date ist es nämlich, gemeinsam einen Parcours aus Hindernissen, wie hohen Mauern oder wacklige Brücken, zu bewältigen. Das meistern solcher Extremsituationen schweisst unheimlich zusammen und zeigt gleichzeitig, wie gut Sie miteinander harmonieren und kooperieren. Und das ist durchaus interessant zu wissen, oder?

Wandern: Der Weg in sein Herz

Zwar ist es wissenschaftlich erwiesen, dass gemeinsame, sportliche Aktivitäten zusammen schweissen, beim ersten Date ist schweisstreibende Sportlichkeit jedoch mit Vorsicht zu geniessen. Der Druck ist einfach zu hoch: Jeder will fit wirken, keiner zeigt gern Schwäche. Und abgesehen davon: Mit hochrotem Kopf sieht niemand wirklich gut aus.

Haben Sie dennoch einen echten Sport-Fanatiker erwischt, dann bringen Sie Bewegung in das erste Treffen – allerdings auf die sanfte Art. Gehen Sie wandern. Das bietet sich an, ist nicht all zu anstrengend, dafür erlebnisreich und kommunikativ. Tipp: Gerade wenn man sich noch nicht gut kennt, ist ein guter Plan oft Gold wert. Schlagen Sie also eine geeignete Strecke und vielleicht ein nettes Ziel (ein Gasthaus) vor.

Weinprobe: Gemeinsam geniessen

Nicht jeder Kerl ist ein Raufbold, der Action und Abenteuer sucht. Es gibt auch echte Schöngeister. Sie legen Wert auf Stil und haben daher auch in Sachen Date hohe Ansprüche. Haben Sie einen solchen männlichen Stiltreffer gelandet? Dann muss etwas Exklusives her. Wie wäre es beispielsweise mit einem Date bei einer gemeinsamen Weinverkostung? Das kann im Rahmen eines Kochkurses oder (besonders nobel) durch eine individuelle Beratung in einem Top-Restaurant (Besprechen Sie sich zuvor mit dem Service-Personal) sein. Der Effekt: Gemeinsamer Genuss führt zusammen. Und Wein sowieso.

Astro: Liebe steht in den Sternen

Sinnliche Männer und übersinnliche Erfahrungen sind gleichermassen verlockend. Wie wäre es also, wenn Sie beides miteinander vermengen? Vielleicht haben Sie dann ein Erlebnis der dritten Dimension. Einen feinfühligen Mann können Sie nämlich durchaus mit einem ersten Date beim Astrologen beeindrucken. Sie müssen ja nicht an alles glauben, was die Sterne Ihnen sagen. Es reicht ja, wenn Sie die schönen Erkenntnisse überzeugen. Und auch wenn nicht: Spannend und spirituell ist ein solches Date in jedem Fall. Und wer weiss: Vielleicht sehen Sie anschliessend wirklich in eine gemeinsame Zukunft?

Erstes Date: Diese Locations sind No-Gos

Zoo: Zu kindisch. Natürlich hat ein gemeinsamer Zoo-Besuch etwas Romantisches und sogar Familiäres. Für ein erstes Date ist das aber etwas zu viel des Guten. Oder wollen Sie ihm beim Anblick der ganzen Familys gleich mal vorwarnen? Verschonen Sie ihn also zu Anfang – das schreckt unnötig ab.

Treffen mit Ihren Freunden: Zu vertraut. Sie sind eigentlich mit der Clique verabredet, haben aber auch Ihrem Date zugesagt? Beides verbinden? Bitte nicht! Versetzen Sie sich in seine Lage: Wie würden Sie sich fühlen, wenn er so viel kameradschaftliche Verstärkung hätte? Abgesehen davon: Sie wollen ihn doch am liebsten ohnehin für sich allein haben, oder?

Liebesfilm im Kino: Zu unmännlich. Im Kino kann man sich schön unauffällig ankuscheln. Doch merken Sie sich eines: Auch wenn Sie bei einer romantischen Komödie in Stimmung kommen, muss das ihrem Liebsten noch lange nicht so gehen. Die meisten Männer stehen eher auch Action als auf Romantik. Schade! Aber wahr. Ersparen Sie ihm das beim ersten Date.

Lieblings-Italiener: Zu langweilig. Ein Treffen in Ihrem Stammlokal hat zwei Nachteile. Erstens werden Sie dort noch oft genug hingehen, sofern aus Ihrem Date eine Beziehung wird. Sollte sich jedoch keine Beziehung entwickeln, stehen Sie vor dem zweiten Problem: Sie haben Ihrem (ehemals) Angebeteten Ihren Stammplatz verraten. Wundern Sie sich nicht, wenn er dieses Lokal auch gut findet und fortan öfter hier verkehrt – vielleicht in weiblicher Begleitung. Wollen Sie das wirklich?

Foto: iStock, Thinkstock

Mehr in Love