Pixel

Leder me love youHerbst-Favorit: Ledermantel

Glattleder in Schwarz ist der Klassiker. Aber längst nicht die einzige Version des angesagten Ledermantels. Farben, Schnitte, Gürtel, Details und sogar vegane Materialien machen den Ledermantel jetzt vielseitiger und cooler denn je. 

Herbst-Trend: Ledermantel

Zunächst müssen wir den Ledermantel von seinem verstaubten Image befreien, liebe Damen! Es handelt sich bei der modernen Coat-Version aus Leder nämlich nicht mehr um steife, schwere Modelle, die sich ohnehin keiner leisten kann und einem eine grössere Last auf den Schultern sind, als die aufgeschobene Wäsche, sondern um leichte, coole Ledermäntel mit ganz viel Fashion-Appeal!

Ledermantel 2.0: So bequem ist er heute

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MATILDA DJERF (@matildadjerf) am

Dank neuster Verarbeitungstechnologien ist Leder leicht und geschmeidig geworden. Manche Leder sind sogar so fein, dass sie weich und anschmiegsam fallen wie Seide. Weniger Gewicht und mehr Flexibilität im Leder machen den Mantel so komfortabel, dass man das hübsche Stück ganz bequem im Alltag einsetzen kann.

Kauf-Tipp: Trotz modernster Verarbeitung ist Leder ein Naturmaterial, das sich in Form und Haptik verändern kann. Die meisten Ledersorten werden durch regelmässiges Tragen weicher und weiter. Diesen Umstand sollte man beim Kauf des Mantels bedenken.

Farben und Look: Wer die Wahl hat...

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Lauren Johnson (@discodaydream) am

So farbenfroh und ausgefallen wie dieser Tage, war der Ledermantel wohl noch nie. Natürlich gibt es noch immer den Mantel-Klassiker aus Nappaleder in schwarz. Besonders im Trend liegen aber vor allem herbstliche Lederfarben, wie Cognac, Weinrot, Braun oder Grün. Noch ausgefallener sind Modelle in hochglänzender Lack-Optik, am besten in knalligen Farben wie Rot oder Gelb, oder mit Kroko-Print.

Und natürlich: Mäntel aus Wildleder! Oder – noch besser: Leder, das gar kein Leder ist. Vegane Kunstlederalternativen sehen heute täuschend echt aus, lassen sich toll tragen und kommen gänzlich ohne tierische Häute aus.

Schnitt und Form: So tragen wir den Ledermantel jetzt

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Marta Cygan (@lifeofboheme) am

Ein Damen Ledermantel muss lang sein, damit seine ganze Pracht auch wirklich gut zur Geltung kommt. Soll heissen: Moderne Mäntel reichen mindestens bis zum Knie. Echte Trendsetter wählen sogar solche Varianten, die erst am Knöchel enden. Der klassische Trenchcoat-Schnitt (sowohl als Ein-, aber auch als Zweireiher) steht dabei ebenso hoch im Kurs wie feminine Wickel-Designs, die in der Taille mit einem Gürtel zugebunden werden.

Auch angesagt sind Oversized-Modelle, die weit und lässig geschnitten sind. Kauf-Tipp: Ein Damen Ledermantel wird sowohl offen, als auch geschlossen getragen, genau wie Trenchcoats. Achte beim Probieren also darauf, dass er in beiden Varianten gut sitzt.

Ledermantel im Winter: Wie warm ist er wirklich?

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von NOOR DE GROOT (@queenofjetlags) am

Der Ledermantel war eigentlich schon immer ein beliebtes Mode-Must. Doch leider war er kaum tragbar, da das Leder oft nicht sonderlich wetterfest war. Entweder haben Regentropfen das feine Material angegriffen, oder der Mantel war schlichtweg zu kalt oder warm. Moderne Verarbeitungsmethoden ändern das zum Glück.

Promo So innovativ sind die Studierenden der Textilfachschule

Das Material ist deutlich strapazierfähiger geworden. Zudem gibt es inzwischen gefütterte Ledermäntel, mit Wolle oder anderen Materialien, die sich sogar für den Winter eignen. Und auch das Gegenteil ist möglich: Leichte Ledersorten sind so fein und luftig, dass sie wie ein lässiger Sommer-Trenchcoat getragen werden können. 

Ledermantel kombinieren: So gelingt der Look

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

details 💚

Ein Beitrag geteilt von DESIREE KASTULL (@desifare) am

Der Ledermantel will ein Alleinunterhalter sein. Der restliche Look sollte ihm daher nicht die Schau stehlen und vor allem farblich in den Hintergrund treten. Ausnahme sind Accessoires wie Schuhe und Handtaschen. Eine gute Kombination bieten Stoffe wie Seide und Wolle.

Ebenfalls super passend zum Mantel; Pullover aus Baumwolle oder Kaschmir. Ansonsten sind der eigenen Modelust keine Grenzen gesetzt: Ein Ledermantel ist ein echter Allrounder, der sowohl zu lässigen Sneakers und T-Shirts funktioniert, als auch in Kombination zu einem eleganten Kleid oder einer coolen Hose. Wer die Wahl hat, hat eben die Qual. Aber vorher braucht er noch einen Ledermantel.

Promo Wundermittel gegen Hornhaut

Viel Spass beim Mantel-Shoppen, liebe Damen!

Titelbild: Instagram/@lottaliinalove

Weitere Artikel