Pixel

Blingding lights Worauf du beim Kauf deiner Sonnenbrille achten solltest

Sonnenstrahlen im Gesicht zu spüren ist eines der schönsten Gefühle. Doch wie unserer Haut kann UV-Licht auch unseren Augen zu schaffen machen. Eine gute Sonnenbrille ist deshalb das A und O im Sommer, denn dank ihr verhinderst du Fältchen um die Augen und bis ausserdem vor Strahlung geschützt. Wir zeigen dir, worauf du beim Kauf achten solltest und welche Faktoren eine gute Sonnenbrille ausmachen.

Worauf du beim Kauf von Sonnenbrillen achten solltest.
Worauf du beim Kauf von Sonnenbrillen achten solltest. © Aidil Bahaman / Pexels

Schutz dank Sonnenbrille: Das Wichtigste in Kürze

  • UV-Strahlen sind nicht nur für unsere Haut, sondern auch für unsere Augen gefährlich. Doch welche Schäden können UV-Strahlen anrichten? Mehr erfahren
  • Der UV-Schutz bei Sonnenbrillen wird in 4 Kategorien unterteilt. Nicht jede Kategorie kann als Schutz der Augen bezeichnet werden. Darauf solltest du achten
  • Eine gute Sonnenbrille blockiert 100 Prozent der UVA- und UVB-Strahlen. Wie du das beim Kauf erkennst
  • Dunkle Gläser bedeuten nicht, dass auch der UV-Schutz hoch ist, sondern haben einen hohen Blendschutz. Mehr erfahren
  • Polarisierte Sonnenbrillen werden mit einer speziellen Folie überzogen und bringen einige Vorteile mit sich. Die Polarisation sagt aber nichts über den UV-Schutz aus. Mehr dazu

Möglichst dunkle Gläser, Polarisierung, runde Fassung oder möglichst das ganze Auge bedeckend? Welche Sonnenbrille schützt am besten? Bei der Wahl der passenden Sonnenbrille, die einem steht und erst noch schützt, können wir schnell mal den Überblick verlieren. Dabei sollte der Schutz der Augen an erster Stelle stehen. Doch wie finde ich die passende Sonnenbrille?

Wie erkenne ich eine gute Sonnenbrille?

Die geeignete Form der Gläser ist oft schnell gefunden. Doch, was sind die Eigenschaften einer guten Sonnenbrille? Diese Frage ist einfach zu beantworten: Am wichtigsten ist der UV-Schutz. Aber auch der Blendschutz ist in einigen Situation nicht ausser Acht zu lassen. Polarisierung hingegen ist nice to have, hat aber nichts mit dem Schutz zu tun.

Sind UV-Strahlen schädlich für Augen?

Wie für die Haut können UV-Strahlen auch für unsere Augen gefährlich sein. Zu viel Sonnenlicht kann auf der Netz- und Hornhaut der Augen schmerzhafte Entzündungen auslösen. Besonders gefährdet sind die äusseren Bindegewebe. Hier kann eine zu hohe UV-Strahlung das Erbmaterials direkt oder indirekt schädigen, was zu einer Tumorbildung führen kann.

Welche Kategorie sollte eine Sonnenbrille haben?

Um unser Auge vor gefährlichen UV-Strahlung zu schützen, ist der UV-Schutz von zentraler Bedeutung. Dabei spielt die Tönung der Brille keine Rolle. Ein dunkles Brillenglas schützt also nicht automatisch besser vor UV-Licht. Sonnenbrillen werden in die vier folgenden UV-Schutz-Kategorien eingeteilt, wobei nur Brillen der Kategorie 4 einen wirklich zuverlässigen Schutz bieten.

  • Kategorie 1: Schutz vor 20 und 57 % der Sonnenstrahlen
  • Kategorie 2: Schutz vor 57 bis 82 % der Sonnenstrahlen
  • Kategorie 3: Schutz vor 82 bis 92 % der Sonnenstrahlen
  • Kategorie 4: Schutz vor 92 bis 97 % der Sonnenstrahlen und blockieren 100% der UVA- und UVB-Strahlung

Woran erkenne ich eine gute Sonnenbrille?

Eine gute Sonnenbrille bietet Schutz vor einem Grossteil der Sonnenstrahlen und hält sämtliche UVA- und UVB-Strahlen zurück. Brillen mit diesen Voraussetzung sind meist auf der Innenseite des Gestells mit «UV 400» oder «100 Prozent UV-Schutz» gekennzeichnet.

Können Sonnenbrillen UV-Schutz verlieren?

Der UV-Schutz von Sonnenbrillen kann mit der Zeit auch nachlassen. Dies ist auf die Abnutzung zurückzuführen. Ältere Brillen sollten deshalb ausgewechselt werden. Da dies nicht sehr nachhaltig ist, kannst du beim Kauf auf Sonnenbrillen auf nachhaltige Ressourcen und schonende Produktion achten.

Hat jede Sonnenbrille UV-Schutz?

Nein, nicht jede Brille schützt gleich gut vor UV-Strahlen. Zudem kann der Schutz vor UVA- und UVB-Strahlen nicht anhand der Tönung der Brillengläser erkannt werden. Dunkle Sonnenbrillen-Gläser schützen in erster Linie vor dem Blenden. Der UV-Schutz hingegen ist nicht mit dem blossen Auge erkennbar, dafür braucht es die Markierung.

Was ist eine polarisierte Sonnenbrille?

Polarisierte Sonnenbrillen sind mit einer speziellen Folie überzogen, die reflektierte Sonnenstrahlen stoppt, normales Sonnenlicht aber durchlässt. Der wahre Unterschied zu normalen Brillen ist aber erst beim Durchschauen erkennbar. Denn durch die spezielle Beschichtung wird der Kontrast erhöht und Farben werden teils kräftiger.

Haben polarisierte Sonnenbrille UV-Schutz?

Ob die polarisierte Sonnenbrille UV-Schutz hat, hängt vom Glas ab. Dennoch kann eine polarisierte Sonnenbrille viele Vorteile mit sich bringen und auf hellen Oberflächen wie Schnee zusätzliche Sicherheit bringen, weil du dadurch weniger geblendet wirsr. Auch beim Autofahren sind polarisierte Sonnenbrillen zu empfehlen.

Mehr dazu