Pixel

Eat good, feel goodSchnelle Snacks für den perfekten Filmabend

Was macht einen gelungenen Filmabend aus? Richtig, die Snacks. Da spielt es dann auch keine Rolle, ob der Film schlecht war – hauptsache, das Essen mundet. Von diesem Food können wir die Finger nicht lassen.

Popcorn

Diese schnellen und einfachen Rezepte kochen sich quasi von selbst. Wir versorgen euch mit leckeren Rezepten, die zu jedem Filmabend passen. Ran an den Herd und Film ab.

Partywähe

Femelle Logo

 

Die Mini-Wähe ist das perfekte Fingerfood für einen Film. Perfekt für zwischendurch und auch noch ein Genuss für Gaumen und Augen.

Zutaten für den Teig

  • 200g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100g Quark
  • 70ml Milch
  • 5 EL Öl
  • 1 TL Salz

Für den Belag:

  • 2 Paprikaschoten
  • 1 Wziebel
  • 500g Spinat
  • 50g getrocknete Tomaten
  • 300ml Crème fraîche
  • 1 Ei
  • Paprikapulver, Salz, Pfeffer
  • 100g Käse

Zubereitung:

Die Teigzutaten verkneten, bis ein geschmeidige Mischung entsteht. Zwei Muffinformen fetten und den Teig so verteilen, dass ein kleiner Rand entsteht. Den gilt es zu füllen. Das Gemüse putzen und klein hacken. Kurz andünsten und schliesslich die Mini-Wähe befüllen. Alle Zutaten für den Guss verquirlen und auf den Teig giessen. Zuletzt kann alles bei 180 Grad für 20 bis 25 Minuten in den Ofen.

Polenta-Chips

Keine Lust auf fettige Chips? Polenta ist ein wahre Allround-Talent, denn aus dem Maisbrei lassen sich super leckere Chips backen. Noch dazu sind sie viel gesünder als die frittierten Kartoffelscheiben.

Zutaten:

• 200 ml Gemüsebouillon • 50g Maisgriess • 1 EL Tomatenpüree • 1 EL Leinsamen

Zubereitung:

Erst den Bouillon aufkochen und den Mais einrühren. Bei geringer Hitzezufuhr die Mischung köcheln, bis ein dicker Brei entsteht. Dann das Tomatenpüree und die Leinsamen untermischen und kühlen. Auf einem Backblech hauchdünn ausstreichen. Im vorgeheizten Ofen brauchen die Chips 10 Minuten bei 160 Grad, um schön kross zu werden. Anschliessend die Chips in kleine Stücke brechen. Am besten schmeckts zum Frischkäse oder zu verschiedenen Dips, wie zum Beispiel Salsa oder Hummus.

Baumnuss-Datteln

Datteln

 

Dieses Dessert ist zum Dahinschmelzen. Die perfekte Kombination aus Marzipan, Datteln und geschmolzener Schokolade. 

Zutaten

  • 40g Walnusskerne
  • 80g Marzipan
  • 1 EL Orangenlikör (alternativ Orangensaft)
  • 25g getrocknete Datteln
  • 100g Zartbitter-Kuvertüre

Zubereitung

Zunächst werden die Walnüsse gehackt. Nebenbei wird der Marzipan zusammen mit dem Likör oder dem Saft zerdrückt, anschliessend kommen die Walnussstückchen dazu. Die Datteln einschneiden und wenn nötig entkernen. Die Kuvertüre erst in kleine Stücke schneiden und vorsichtig schmelzen lassen. In der Zwischenzeit die Datteln mit Marzipan füllen. Dann die gefüllten Kugeln in die Schokolade dippen und auf einem Backblech trocknen lassen.

Avocado-Bruschetta

Bruschetta

 

Der italienische Klassiker eigent sich hervorragen als Fingerfood zum Lieblingsfilm. Ausserdem ist es eine tolle Resteverwertung für etwas älteres Brot.

Zutaten:

  • • 2 Avocados
  • • 10 Cherrytomaten
  • • 1 Knoblauchzehe
  • • 2 EL Limettensaft
  • • Basilikum
  • • Ciabatta-Brot
  • • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Die Avocados entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Dann die Tomaten ebenfalls würfeln. Tomaten, Knoblauch, Avocado mit dem Limettensaft, Basilikum und den Gewürzen vermengen. Das Ciabatta-Brot in Stücke schneiden und kurz von allen Seiten anbraten. Dann die Tomaten-Avocado-Mischung auf die Broststücke geben und mit Basilikum garnieren.

Feine Popcorn-Variation

Popcorn

 

Süss, Salzig oder Butter-Geschmack? Kennen wir alles schon. Wie wäre es stattdessen mit einer neuen Geschmacksorientierung: Olive-Thymian.

Zutaten:

  • • 100 g Popcorn Mais
  • • 50g schwarze Oliven (Ohne Stein)
  • • 6 Stiele frischer Thymian
  • • 1 Zitrone
  • • 70g Butter
  • • Grobes Meersalz (oder Fleur de Sel)

Zubereitung:

Den Mais im Topf mit Öl erhitzen. Deckel drauf nicht vergessen, am besten einer aus Glas. Jetzt immer wieder den Topf rütteln, damit der Mais nicht am Boden anbrennt. Nach etwa vier bis fünf Minuten sollte das Popcorn fertig sein. Im nächsten Schritt die Oliven klein hacken und kurz in der Pfanne ohne Öl anrösten. Den Thymian klein hacken. Die Zitrone komplett abreiben und mit Thymian und den Oliven mischen. Die Butter schmelzen lassen und flüssig über das Popcorn giessen. Anschliessend alles mit der Würzmischung und etwas Salz vermengen.

Quesadilla mit Spinat

Quesadillas

 

Mit diesen Spinat-Quesadillas ist man als Gastgeber auf der richtigen Seite. Dazu eine fruchtig-scharfe Salsa Sosse und schon hat man den perfekten Snack.

Zutaten für die Salsa:

  • • 3 Tomaten
  • • 1 Zwiebel
  • • 1 Sellerie
  • • 1 Knoblauchzehe
  • • Halbe Chillischote
  • • 2 Limetten
  • • 5 EL Olivenöl
  • • Salz, Pfeffer, Zucker
  • Zuerst die Tomaten überbrühen, schälen und klein schneiden. Die Zwiebel und den Sellerie putzen und ebenfalls zerkleinern. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Chillischote entkernen und würfeln. Alles in einer Schüssel vermischen und den Limettensaft, sowie Olivenöl hinzufügen. Die Tomaten etwas zerdrücken und Salz Pfeffer und etwas Zucker dazugeben, so wird sie schön fruchtig.

Zutaten für die Quesadilla:

  • • 1 Zwiebel
  • • 1 Knoblauchzehe
  • • Halbe Chillischote
  • • 220g Spinat
  • • 160g Cheddar
  • • 3 EL Olivenöl
  • • 4 Tortillas
  • • 120g Crème fraîche
  • • Salz, Pfeffer

Chilli, Knoblauch und Zwiebel in Würfel schneiden und andünsten. Den Spinat gut waschen, dann in die Pfanne mit dem Rest geben. Die Mischung mit Salz und Pfeffer würzen. Danach die Tortillafladen mit etwas Käse bestreuen, die Spinatmischung aus der Pfanne darauf verteilen und wieder mit Käse bestreuen. Die übrigen Fladen kommen als oberste Schicht auf den Käse. Vorsichtig beide Seiten mit etwas Öl anbraten, bis der Käse schmilzt. Dann die Quesadillas herausnehmen und in Kuchenstücke schneiden. Das ganze lässt sich perfekt mit der Salsa und etwas Crème fraîche servieren.

Titelbild, Bilder: Getty Images

Mehr in Food