Pixel

HochzeitsmottosLassen Sie sich inspirieren

Böse Zungen behaupten, Menschen die noch immer Mottopartys feiern, seien in den 60er-Jahren hängengeblieben. Völliger Quatsch, sagen wir! Gerade auf Hochzeiten sorgt ein originelles Motto für Stimmung und jede Menge Spass. Bei der Themenwahl sind der Kreativität des Paares keine Grenzen gesetzt.

Hochzeitsmottos: Lassen Sie sich inspirieren

Sowohl für die zukünftigen Eheleute als auch für die Gäste bringen Hochzeitsmottos viele Vorteile. So kann es die Hochzeitsplanung deutlich erleichtern, da sich das Paar bei der Wahl der Musik, des Essens, der Dekoration und des Unterhaltungsprogramms am Motto orientieren kann. Auch die Gäste können ihr Outfit themengerecht auswählen und laufen nicht Gefahr, vollkommen danebenzugreifen.

Zeitreise: Mit der Mottohochzeit ins Lieblings-Jahrzehnt

Die Reise in ein anderes Jahrzehnt durch Vintage Hochzeit kommt bei Partygästen immer gut an – besonders beliebt sind nach wie vor die «Golden 20s». Ganz im Stil von «The Great Gatsby» und «Al Capone» werden die Hochzeitsgäste in die rauschende Welt der Dekadenz entführt. Dabei dürfen Champagner, Austern und Kaviar natürlich nicht fehlen. Der Dresscode der Damen wird durch fliessende Abendroben, Perlen und pompöse Kopfbedeckungen bestimmt. Die Herren liegen mit einem eleganten Frack genau richtig. Sanfte Blues- und Jazz-Musik runden das luxuriöse Fest perfekt ab.

Für Fans von Petticoats und den Rolling Stones sind die «Swinging 60s» das perfekte Hochzeitsmotto. Weibliche Gäste tragen Bubikragen und gepunktete Röcke. Die Männer erscheinen in Nadelstreifenanzügen mit bunten Krawatten oder ganz lässig in Lederjacke. Ein Hula Hoop Reifen, das beliebteste Accessoire der 60er, eignet sich perfekt als Gastgeschenk. Auch 70er-Jahre Partys mit Flower-Power und Hippie Chick kommen immer gut an. Oder doch lieber in den 90ern feiern? Bei Popmusik und quietschbunter Neon-Deko kommt garantiert Stimmung auf.

All around the World: Exotische Themenhochzeit

Auch ein Land, das die Eheleute besonders fasziniert, kann als Inspiration für Hochzeitsmottos dienen. Zu Indien-Fans passt beispielsweise eine bunte Bollywood-Party. Indische Musik und ein typischer Bollywood-Tanz werden die Gäste mit Sicherheit begeistern. Saris und Turbane können vor Beginn der Feier verteilt werden. Die Damen schmücken sich zudem mit Hennatattoos und Bindis .

Liebhaber der asiatischen Kultur könnten sich für das Motto «Chinesisches Neujahr» begeistern. Essen mit Stäbchen, Himmelslaternen und Kimonos sind nur einige Ideen, die garantiert für fernöstliches Flair sorgen. Auch eine orientalisch angehauchte Hochzeitsfeier im Stil von «1001 Nacht» oder eine blumige Hawaii-Party lassen sich originell und einfach umsetzen.

Hochzeitsmottos: Burgromantik oder Alpengaudi?

Wer für seine Hochzeitsfeier eine besondere Location ergattern konnte, kann das Hochzeitsmotto selbstverständlich entsprechend anpassen. Auf einer Burg lassen sich beispielsweise wunderbare Mittelalter-Partys veranstalten. Die Gäste dürfen als edle Ritter und Burgfräulein aber natürlich auch als Gaukler und Barden erscheinen. Das Mahl sollte natürlich deftig nach Ritterart ausfallen.

Findet die Hochzeit auf einem Schloss statt, bieten sich die Epochen «Romantik» oder «Barock» als Motto an. Paare, die hoch hinaus wollen und eine Berghütte als Hochzeitslocation gewählt haben, feiern natürlich eine zünftige Almparty. Der Dresscode? Dirndl für die Damen und Lederhosen für die Herren.

Dresscodes lassen Stimmung aufkommen

Wer nicht gleich die gesamte Hochzeitsfeier nach einem bestimmten Motto ausrichten möchte, kann auch mit kleinen Anmerkungen zum Dresscode tolle Ergebnisse erzielen. Echte Klassiker sind beispielsweise «Black and White» oder «Mut zum Hut». Modebegeisterte machen die Trends «Colour Blocking» oder «Metallic» zum Thema der Hochzeit.

Hochzeitsmottos und der dazugehörige Dresscode müssen unbedingt in der Einladung erläutert werden. Die Brautleute sollten jedoch Toleranz zeigen, wenn bei aussergewöhnlichen Themen nicht alle Gäste verkleidet kommen – schliesslich sind Kostümierungen nicht jedermanns Sache. Wer seine Erwartungen nicht allzu hoch schraubt, wird am Ende mit Sicherheit positiv überrascht werden.

Text: Franziska Reichel

Mehr dazu