Pixel

Sag Ja!Heiratsantrag machen: Ideen und Expertenratschläge

Den Ring im Champagnerglas verstecken oder spontan auf einem Spaziergang die grosse Frage stellen: «Willst du mich heiraten?» Möglichkeiten gibt es viele, doch eins ist klar: Der Antrag sollte zum Paar passen. Zwei Hochzeitsplanerinnen verraten ihre Tipps. 

Femelle

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Heiratsantrag soll zum Paar passen. Hinhören, was die oder der Gefragte für Erwartungen hat und wissen, bei welcher Freundin oder bei welchem Familienmitglied man sich diese Infos holen kann, ist das A und O
  • Der Ring kann vorerst auch symbolisch bleiben. Er sollte aber auf jeden Fall gefallen – eine Idee ist, ihn nach dem Antrag zusammen zu designen
  • Will man den Antrag im Freien gestalten, bietet es sich an einen Fotografen zu engagieren, um den Moment gleich festzuhalten

Die Frage aller Fragen zu stellen, braucht Mut. Der Moment soll für immer in bester Erinnerung bleiben, der Zeitpunkt speziell sein. Und vor allem soll die Antwort auf jeden Fall «Ja» heissen. Oder? Eine richtige Challenge für alle Fragenden. Kein Grund zur Sorge. Wir haben zwei Profis gefragt, worauf es beim Hochzeitsantrag ankommt.

Claudia Easton und Marlene Haberer von CM weddings arbeiten seit acht Jahren mit dem Versprechen der Liebe. Die beiden Wedding Planner haben in ihrer Laufbahn einige Geschichten gehört und verraten sechs Tipps und Ideen, auf die man beim Antrag achten sollte. 

Ohren spitzen: Die Faustregel vor dem Antrag

Ohren spitzen, wenn sich der Partner oder die Partnerin über das Ereignis äussert, und fleissig Wünsche und Erwartungen sammeln. Aber vor allem ist wichtig, authentisch zu bleiben. Manchmal ist weniger mehr. Der Antrag soll zum Paar passen.

Den Ring besorgen

Den Ring bereit zu haben, bestärkt den Mut den Heiratsantrag tatsächlich zu machen. Du bist dir unsicher, welcher Ring es werden soll? Keine Panik! Juweliere bieten dafür auch Leih-Ringe an.

Der Ring kann durchaus erstmals symbolisch bleiben. Denn bestenfalls wird dieser Ring für den Rest des Lebens getragen. Es sollte sich deshalb um den Richtigen handeln. Die Leih-Option erlaubt es nach dem Antrag zusammen den Ring auszusuchen oder sogar designen zu lassen.

Zeitpunkt und Ort 

Es gibt verschiedene Arten von Paaren. Entweder muss es der eine bestimmte Ort sein: wo man sich das erste Mal getroffen, geküsst oder zusammen gegessen hat. Oder es passiert spontan, beim Keller ausräumen oder beim gemeinsamen Spaziergang. Einfach wenn die Stimmung gerade passt. Wichtig ist, auf die Bedürfnisse und Vorlieben des Lebenspartners zu hören. Nicht alle mögen es in der Öffentlichkeit gefragt zu werden…

Femelle Logo

Der Antrag sollte ein unvergesslicher Moment sein

Einen Fotografen für den Antrag organisieren

Wenn man sich entscheidet, den Hochzeitsantrag im Freien zu machen, bietet es sich an einen Fotografen zu engagieren, der die Szene aus der Ferne festhält. Dies garantiert eine schöne Erinnerung und eignet sich oft auch für die Hochzeits-Ankündigung später. 

Kleiner Tipp – falls darauf Wert gelegt wird –, schenke deiner Zukünftigen davor einen Maniküre-Gutschein. Die Hände werden später auf jedem Foto zu sehen sein.

Den Inhalt des Heiratsantrags vorbereiten

Will man sich Notizen machen? Die Liebesgeschichte Revue passieren lassen? Auf die Knie gehen? Dass die Nerven flattern ist ganz normal. Ein bisschen mentale Vorbereitung leistet Abhilfe. Also: tief durchatmen und los.

Rat einholen

Egal ob es um den Ring, den Ort oder die Art geht – unter Freunden tauscht man sich über Wünsche und Erwartungen aus. Frag im engsten Freundeskreis deines Partners nach. Hier findest du bestimmt die Antwort auf all deine Fragen.

Titelbild: Unsplash

Mehr dazu