FOOD PAIRING10 ungewöhnliche Lebensmittelkombis, die fantastisch schmecken

Garnelen mit Zimt-Vanille oder Auberginen mit Granatapfel: Der Kochtrend Food Pairing kombiniert aus Geschmackskontrasten eine köstlichen Harmonie. Mischen Sie mit! Die besten Food-Paare zum Nachmachen.

 Der Kochtrend Food Pairing kombiniert aus Geschmackskontrasten eine köstlichen Harmonie.

Auch wenn es nicht so aussieht, es schmeckt. Kaviar mit weisser Schokolade oder Steak mit Popcorn zu servieren ist kein Einfall verrückter Küchenchefs, sondern eine Frage der Chemie. Food Pairing versteht es verschiedene Aromen so miteinander zu kombinieren, dass ein neues, harmonisches Geschmacksbild entsteht.

Food Pairing: Wie Sie die passenden Aromen finden

Intuitiv hat man vielleicht schon das ein oder andere Food Paar selbst entdeckt. Speck und Schoggi lässt noch manche Nasen rümpfen, ist auf vielen Zungen aber ein Gedicht. Food Pairing lässt die wilden Kombinationen von Verkostern testen, sondern analysiert die Aromen verschiedener Lebensmittel auf molekularer Ebene. Die Chemie stimmt, wenn sich die Inhaltstoffe der Lebensmittel nämlich sehr ähnlich oder gleich sind.

Denn jedes Lebensmittel enthält eine Geschmacksstruktur, die unterschiedliche Aromen in bestimmten Konzentrationen aufweist. Die «Aromen-DNA» der einzelnen Lebensmittel wird beim Food Pairing miteinander abgeglichen. Je mehr aromatische Parallelen zwischen zwei Lebensmitteln bestehen, desto besser harmonieren die Lebensmittel zu einem Gericht.

Kein Molekularküche zuhause? Kein Problem, denn natürlich müssen Hobbyköche nicht auf den Kochtrend verzichten. Jeder kann seine liebsten Food-Paare in den eigenen Kochtopf zu werfen. Die Zusammenstellungen sind zwar aussergewöhnlich, aber oft leicht und alltagstauglich nachzustellen.

Food Pairing: 10 Rezepte zum Nachkochen

Um Zeit und Geschmacksnerven zu schonen, verraten wir Ihnen einige der einfachsten und feinsten Kombinationsanregungen.

Aubergine mit Ziegenfrischkäse und Granatapfel

Tönt schon lecker, schmeckt noch besser. Für diese Aroma-Kombi werden Auberginen in dünne Scheiben geschnitten und mit Ziegenfrischkäse bestrichen. Anschliessen werden klein gehackte Schalotten und etwas Schnittlauch darüber geben. Zum Schluss streut man Granatapfelkerne über das Ganze und erhitzt es für circa 20 Minuten bei 200 Grad im Ofen.

Rüebli mit Zitrone und Lorbeer

Für dieses Food Pairing Rezept werden die Rüebli bissfest gegart und anschliessend in etwas Butter geschwenkt. Nun gibt man ein wenig abgeriebene Zitronenschale sowie einige Spritzer Zitronensaft hinzu. Gut verrühren und anschliessend ein paar getrocknete Lorbeerblätter ins Gemüse geben.

Tipp: Die Kombination aus Rüebli, Zitrone und Lorbeer eignet sich auch perfekt für eine Lamm-Tajine mit getrockneten Pflaumen oder in einem Linseneintopf.

Garnelen mit Zimt und Vanille

Die Garnelen werden mit etwas Knoblauch und Chili in Pflanzenöl angebraten. Sobald sie gar sind, gibt man Salz und Pfeffer sowie eine Prise Zimt und das Mark einer Vanilleschote hinzu.

Tipp: Vor allem zu Pasta schmeckt diese Food Pairing Kombination herrlich.

Blumenkohl mit Kakao

Ob als Beilage zu einem Fleischgericht oder als vegetarischer Hauptgang, dieses Food Pairing Rezept begeistert Blumenkohlliebhaber ebenso wie Schokofans. Dafür einfach den Blumenkohl wie gewohnt in Salzwasser kochen, anschliessen kurz in Butter anbraten und mit ungezuckertem Kakaopulver bestreuen.

Tipp: Wer es etwas süsser mag, mischt eine Prise Puderzucker in den Kakao.

Auch noch lecker: Avocado mit Bitterschokolade

Steak mit Popcorn

Nur Mut! Das Rindersteak in circa zwei bis drei Zentimeter dicke Scheiben schneiden, von beiden Seiten kurz anbraten und anschliessen für circa 20 Minuten bei 100 Grad im Ofen nachgaren lassen. Währenddessen 50 Gramm Zucker bei mittlerer Hitze in einer Pfanne schmelzen, anschliessend mit Sahne ablöschen, kurz aufkochen und einköcheln lassen. Dann stellen Sie in einem Topf mit heissem Öl aus Popcornmais Popcorn her. Alles zusammen auf einem Teller anrichten.

Tipp: Wer noch eine Geschmacksnote hinzugeben will, richtet noch einen Kräuterquark an.

Mozzarella mit Mango und Walnüssen

Als erfrischender Snack im Sommer eignet sich dieses Food Pairing Gericht besonders gut. Dafür wird Mozzarella und Mango in Schieben geschnitten und wechselnd auf einem Teller verteilt. Nun hackt man ein paar Walnüsse klein, streut sie über den Teller und gibt anschliessend ein paar Tropfen Olivenöl, etwas Pfeffer und Salz sowie ein paar Korianderblätter darüber. Fein!

Caviar mit weisser Schokolade

Dieses Food Pairing Rezept eignet sich ideal als Appetizer oder kleine Vorspeise. Und ein wenig zum Angeben! Dabei ist es ganz easy. Dafür einfach weisse Schokoladenkuvertüre schmelzen und zu kleinen Talern verarbeiten. Anschliessend eine Teelöffelspitze Caviar darauf gegeben. Et voilà!

Auch noch lecker: Austern mit Passionsfrucht

Pizza mit Pfirsich und Camembert

Könnte man mal ausprobieren! Bei diesem Food Pairing Rezept wird Pizzateig mit Tomatensauce bestrichen und mit Pfirsichscheiben und Camembert belegt. Zum Schluss mit etwas getrocknetem Thymian bestreut und im Ofenbacken.

Auch noch lecker: würziger Käse mit Honig und Kaffeepulver

Schokomousse mit Zwiebeln

Für Mutige: Dieses Food Pairing Rezept klingt ungewöhnlich, schmeckt aber himmlisch. Dafür bereitet man zunächst eine Mousse au chocolat nach einem Rezept seiner Wahl her. Anschliessend brät man klein geschnittene Zwiebeln in einer Pfanne mit etwas neutralem Öl an, lässt diese auskühlen und gibt sie über das Schokomousse.

Apfel-Gurken-Drink

Food Pairing funktioniert auch im Glas. Dafür schneidet man 200 g Äpfel und eine Gurke klein und gibt das Ganze mit etwas Minze, einem Schuss Wasser, einem Spritzer Zitronensaft und ein paar Basilikumblättern in den Mixer. Fertig ist der sommerliche Frische-Drink.

Auch noch lecker: Grapefruit mit Olivenöl.

Link Tipp: Foodpairing.com

Auf foodpairing.com finden sich neben Food Pairings Trees, also Diagrammen, die Kombinationsmöglichkeiten von Lebensmitteln aufzeigen, auch Rezepte und Kochtipps. Da sich Foodpairing.com vor allem an Kochprofis und Barkeeper richtet, ist ein grosser Teil kostenpflichig. Für den Food Pairing Hausgebrauch bietet allerdings auch schon der Gratis-Teil ausreichend Infos und Anregungen.

Foto: Foodpairing® / Collage Femelle

Weitere Artikel