Pixel

Die besten Rezepte für Sommercocktails

Cucumber Cocktail: Gurken im Glas

Gurken im Glas gibt es nicht nur bei Oma, sondern auch in angesagten Szene-Bars. Denn Gurken sind, ob ihrer Fähigkeit Kälte zu speichern, eine besonders beliebte Cocktailbeigabe.

Einkaufsliste:

  • 60 ml Wodka

  • 250 ml frischer Orangensaft

  • 40 ml Blue Curacao

  • 4 Scheiben Gurke

  • Eiswürfel

 

So geht's:

Einen Mixer mit Eiswürfeln füllen. Alle Zutaten zugeben. Mixen und in ein gekühltes Cocktailglas giessen. Danach mit einer Gurke und einer Zitrone garnieren. Tipp: Legen Sie die Gurken für circa zehn Minuten ins Eisfach, ehe Sie diese in den Cocktail geben. Das bringt Frische ins Glas. Und irgendwie auch in den Verstand!

 

Gin Basil Smash: Kräuter-Cocktails – ein Newcomer-Trend

An internationalen Trendtresen gehören herbe Kräuter und aromatische Gewürze längst zum guten Ton. In der hiesigen Cocktailszene sickert der Trend ebenfalls langsam durch. Für Einsteiger optimal: Cocktails mit Basilikum schmecken frisch, etwas herb und daher niemals zu süss. Und übrigens: Besonders für alle, die zu Kopfschmerzen neigen, sind Kräuter-Cocktails ein köstlicher und schmerzfreier Genuss. Kopfweh ist nämlich oft dem kalorienhaltigem Zucker geschuldet.

Einkaufsliste:

  • 5 Blätter Basilikum

  • 5 cl Gin

  • 2 cl frischer Zitronensaft

  • etwas brauner Zucker

  • Eiswürfel

 

So geht's:

Ein Shaker mit Eiswürfeln füllen, Zutaten zugeben und kräftig shaken. Die grüne Mixtur anschliessend durch einen feinen Sieb in ein gekühltes Cocktailglas giessen. Danach mit Basilikumblättern garnieren. Fein!

 

Rose Kennedy: Über Washington nach Berlin

Unser Hot-Tipp für den neuen In-Cocktail: In der Berliner Künstler-Szene ist er schon jetzt en vogue und daher für unsere Breitengrade noch ein absoluter Geheimtipp. Der zartrosa Wodka-Cocktail trägt den Namen der Mutter des ermordeten Präsidenten John F. Kennedy. Rose Kennedy soll sich täglich ein Tröpfchen dieser Mixtur gegönnt haben. Heute tun wir ihr gleich. Vielleicht nicht unbedingt jeden Tag, aber dafür mit doppeltem Genuss.

Einkaufsliste:

  • 4 cl Wodka

  • 2 cl Soda

  • 1 cl Cranberry-Saft

  • Eiswürfel

So geht's:

Füllen Sie einen Boston-Shaker gut zur Hälfte mit Eiswürfeln. Alle Zutaten nach und nach zugeben. Jetzt kräftig shaken und in ein gut gekühltes Cocktailglas eingiessen. Tipp: Zur roten Farbe eignen sich Johannisbeeren als Deko.

Weitere Artikel