Ciao Ingwer. Hallo Kurkuma!Warum alle auf das gelbe Superfood stehen

Alle essen jetzt gelb. Weil Kurkuma nämlich nicht nur super schmeckt und noch besser aussieht, sondern weil das neue Trendgewürz auch noch glücklich und gesund machen soll.

Kurkuma: Warum jetzt alle auf das gelbe Superfood stehen

Gelber geht’s nicht: Ob der Milchschaum auf dem Café Latte, die Glacekugel in der Sonne oder der leuchtend-grelle Reis zum indischen Curry: Food-Blogger und Instagramer scheinen eine neue Lieblingsfarbe zu haben.

Grund für die gelbe Farberfrischung in unseren Küchen ist ein Trend-Gewürz, dass in Hollywood schon lange zum guten Ton gehört, im ayurvedischen Indien noch länger als Allheilmittel gilt und nun auch bei uns ganz gross rauskommt. Kurkuma ist nämlich ein kleiner Alleskönner.

Was ist Kurkuma eigentlich?

Kurkuma ist ein Gewürz; so viel steht fest. Weniger Einheitlichkeit gibt es hingegen bei der Bezeichnung des gelben Pulvers. So ist Kurkuma nämlich auch als Gelber Ingwer, Safranwurz, Gelbwurz oder Gilbwurz bekannt.

Bei Kurkuma handelt es sich um eine Wurzel, die aus der Familie der Ingwergewächse stammt. Optisch erinnert die Knolle tatsächlich auch an einen kleinen Ingwer; schneidet man die frische Wurzel jedoch auf, leuchtet ihr Inneres in einem leuchtenden orange-gelben Farbton.

Kurcumin: Farbe und Wirkung

Wirkung von Kurkumin

  • Stark antioxidative
  • Hemmt Entzündungen im ganzen Körper
  • Senkt den Blutzuckerspiegel
  • Wirkt entgiftend auf die Leber
  • Hellt die Stimmung auf
  • Stärkt das Immunsystem
  • Natürliche Alternative zu Antidepressiva

Nicht nur für die Farbe, sondern auch für die Kurkuma Wirkung verantwortlich ist der in der Wurzel enthaltene Wirkstoff Kurcumin. Ihm sagt man nach, dass er lindernd auf Blähungen, Herz-Kreislauf-Beschwerden und Hautproblemen wie Akne wirkt.

Zudem soll er entzündungs- und schmerzhemmend wirken und sogar für die Ausschüttung von körpereigenen Glückshormonen sorgen können. Vielleicht ist auch genau das der Grund, weshalb Kurkuma derzeit in Hollywood die Küchen und Cafés wie im Sturm erobert.

#goldenmilk: Gelb macht glücklich

Als Zugabe für heisse Milche oder Milchschaum – häufig in Kombi mit einer Prise Zimt, Nelke und Kardamom – hat sich Kurkuma zum It-Drink auf Instagram entwickelt. Trinkt man den «yellow shot» täglich, soll sich die Haut, das Körpergefühl, das Immunsystem und natürlich die Laune verbessern. Wissenschaftlich erweisen ist das zwar noch nicht; einen Versuch wert aber in jedem Fall.

In diesem Artikel findest du mehr Infos und Rezepte zur goldenen Milch.

Würzen mit Kurkuma: Der gelbe Alleskönner

Anders als man es für eine Wurzel aus der Familie der Ingwergewächse vermuten würde, schmeckt Kurkuma weder scharf noch besonders intensiv. Es sorgt eher für eine milde Würze und ein leicht erdiges Aroma. Wegen dieser geschmacklichen Unkompliziertheit ist Kurkuma auch ein absoluter Alleskönner in der Küche; so ziemlich jedes Gericht lässt sich mit dem gelben Gewürz aufpeppen. Vor allen Saucen und Currys, aber auch Tee, Milch und Smoothies, ebenso wie Reis, Nudeln oder Rührei werden mit der gelben Prise zum hübschen, gesunden und schmackhaften Hingucker.

Auf der nächsten Seite findest du die besten Rezepte mit Kurkuma.

Weitere Artikel