Pixel

Lovecoach SandyZufällig Single? Gibt es nicht.

Den Valentinstag allein zu verbringen, kann traurig sein. Aber sich keine Fragen über die Liebe zu stellen, kann schmerzhafter sein. Denn für mich gilt: Unglück in der Liebe ist kein Zufall. Ich erkläre dir, warum.

Single Valentinstag Tipps für Glück in der Liebe

Der heutige Valentinstag stimmt viele Singles, die sich eine Beziehung wünschen, traurig. Es gibt einen logischen Grund, weshalb man unglücklich in der Liebe ist. Mich hat es sieben Jahre meines Lebens gekostet, um dies zu verstehen. Was du in der Liebe erlebst, ist eine Spiegelung der Liebe, die du gelernt hast. 

Der Unterschied zwischen dem, was du willst und dem, was dein Unterbewusstsein will...

Du kannst wirklich wollen, eine ernsthafte Beziehung zu haben, zu heiraten – also bereit zu sein, dich fest zu binden – und gleichzeitig unbewusst Angst vor einer Bindung haben. 

Was ist der bessere Ratgeber der Liebe? Das Gefühl oder der Verstand? – Anna Todd

Das mag widersprüchlich erscheinen, aber das eine basiert auf deinen Wünschen und Sehnsüchten, der Projektion in die Zukunft und das andere auf deinen Erfahrungen aus der Vergangenheit. Dies wird als Liebesmuster bezeichnet.

Um herauszufinden, was dein Unterbewusstsein aus deinen vergangenen Erfahrungen aufgezeichnet hat, solltest du deine «Ergebnisse» in der Liebe ansehen.

Wenn du zum Beispiel Männer anziehst, die emotional nicht verfügbar sind oder keine ernste Beziehung eingehen wollen, bedeutet das, dass du selbst irgendwo Bindungsangst hast. Ich erkläre dir, wieso.

We repeat what we don't repair

Was ist ein Liebesmuster?

Ein Liebesmuster ist ein einschränkender Glaubenssatz, den du in Bezug auf die Liebe hast. Eine innere Überzeugung, die von deinem Unterbewusstsein als «das Wahre» widergegeben wird, sobald es mit Liebe konfrontiert wird. Diese Überzeugung hast du so stark verinnerlicht, dass du sie nicht mehr in Frage stellst oder dir gar bewusst bist, dass es sie gibt.

Du hast im Laufe deines Lebens gewisse Erfahrungen gemacht und sie in Form von Mustern oder Konzepten über die Liebe aufgezeichnet. Vermitteln sie dir eine positive Vision der Liebe, können sie hilfreich sein. Wenn du allerdings eine negative Einstellung zur Liebe hast, so bedeutet das, sie wirken einschränkend. In meinem kostenlosen Webinar erkläre ich dir, wie ein Liebemuster entsteht.

Finde heraus, was der unbewusste Preis der Liebe für dich ist

Die Ursprünge deiner Liebesmuster können vielfältig und sehr unterschiedlich sein:

Deine Kindheit

Viele Liebesmuster haben ihren Ursprung in deiner Kindheit. Darin, wie du Liebe von deinem Papa oder deiner Mama erhalten hast, aber auch wie du das Beziehungsmodell deiner Eltern empfunden hast.

Deine Weiblichkeit

Deine persönlichen Erfahrungen mit dem Weiblichen. Zum Beispiel, ob du findest, dass es schön ist, eine Frau zu sein oder ob du manchmal ungerecht gegenüber Männern bist. Oder ob du deinen weiblichen Körper liebst oder nicht. So klischeehaft es auch klingen mag, doch dies kann von deiner Geburt herrühren oder sogar davor entstanden sein (warst du gewünscht, wollten deine Eltern einen Jungen anstatt ein Mädchen…)

Deine Umgebung

Dein Denken und deine Wünsche gegenüber der Liebe können schlicht beeinflusst sein von der Gesellschaft, in der du lebst. Der kulturellen Umgebung. Von deinem sozialen Umfeld, wie der Familie, Freunden oder Arbeitskollegen.

Deine Erfahrungen

Und schliesslich – natürlich – kann dein Denken über die Liebe auch von deinen bisherigen Erfahrungen abhängen. Deinen Erfahrungen mit Beziehungen, Sex, unerwiderter Liebe oder Vertrauensbrüchen. 

Du siehst also, dass du, um zu verstehen, was der unbewusste Preis der Liebe für dich ist, nach der Ursache oder den Ursachen suchen und eine gründliche Bewertung deiner Vergangenheit vornehmen musst.

Nutze den Tag der Liebe, um diese innere Reflexion vorzunehmen

Frage dich zunächst:

  • wie du die Beziehung deiner Eltern wahrgenommen hast. Ob sie ein gutes Vorbild für dich waren oder ein Vorbild, das du gerne vermeiden würdest?
  • Wo steht deine Mutter in Bezug auf dein Bild von der idealen Frau? Hast du Angst, ihr Modell nachzumachen?
  • Wiederholst du bestimmte Muster in deinem Liebesleben? Zum Beispiel wenn du dich immer in Partner verliebst, die sich nicht binden möchten, hauptsächlich Fernbeziehungen hast oder Beziehungen wo der Partner nicht wirklich frei ist (er trauert immer noch…)
  • Ob du oft Situationen mit Vertrauensbruch erlebt hast.

Wenn du dir die richtigen Fragen stellst, wirst du auch die Antworten finden, wie du deine Liebeserfolge nachhaltig verändern kannst. Fang also jetzt an und wer weiss – vielleicht bist du beim nächsten Valentinstag in guter Gesellschaft ;-)

Deine Sandy

Lovecoach Sandy Kaufmann femelle Gastautorin

Lovecoach Sandy Kaufmann

Unsere Gastautorin Sandy Kaufmann ist Liebescoach. Mit ihren Einzelcoachings und ihrem Online Programm unterstützt sie Single Frauen dabei, sich wieder für die Liebe zu öffnen. Sandy ist überzeugt: Indem du deine Liebesmuster aus vergangenen Erfahrungen erkennst und sie veränderst, kannst du die Liebesbeziehung deiner Träume finden. Du findest Sandy auf Instagram und ihrer Website. Da Liebe bei einem selbst anfängt, kannst du hier ihre kostenlose Selbstliebe-Meditation herunterladen.

Webinar für den Valentinstag

Am 14. Februar 2021 veranstaltet Sandy Kaufmann ein Webinar für dich! 

Die Themen: 

  • Weshalb unglücklich single zu sein kein Zufall ist
  • Was ist ein Liebesmuster?
  • Wie entsteht ein Liebesmuster?
  • Wie sich das Liebesmuster auf unser Denken über die Liebe auswirkt
  • Wie ein Liebesmuster umprogrammiert werden kann

Melde dich hier an.

Viel Spass!

Titelbild: Getty Images

Mehr dazu