AGENT AMOREin Anfängerguide für Kupplerinnen

Ob Singlebörse, Blind-Dates oder Speed-Dating: Man muss viele Frösche küssen, um einen Traumprinzen zu finden. Helfen Sie Ihren Freunden beim Suchen und Finden der Liebe lieber persönlich! Doch Vorsicht, auch Verkuppeln will gelernt sein. Ein Einsteigerkurs für erfolgreiche Kupplerinnen.

Verkuppel will gelernt sein.

Anfangs mögen Blind-Dates noch aufregend sein, doch nach einer Weile hat jeder die Kröten-Küsserie satt. Und nur in der Bibel fallen Frösche zu Tausenden vom Himmel. Tatsächlich sind Liebe und der Zufall höchst selten. Oder wie viele Paare kennen Sie, die sich zufällig an der selben Büchse Ravioli im Supermarkt vergriffen haben. Die meisten Paare finden sich über die Arbeit oder im Bekanntenkreis. Da ist es nur folgerichtig, wenn unsere liebsten Freunde, Bekannten oder die Familie uns bei der Suche nach dem Traummann oder der Traumfrauhe nach  ein wenig unter die Arme greifen.

Schiebung! Das ist doch total unromantisch, denken Sie vielleicht. Lassen Sie sich gesagt sein, ungewollt Single sein ist definitiv unromantischer. Tun Sie Ihren Freunden deshalb etwas Gutes und bringen Sie mit Menschen zusammen, die wirklich zu ihnen passen. Sie sind zwar nicht Amor persönlich, doch immerhin kennen Sie Ihre Freunde lange und genau genug, um zu wissen, welcher Kandidar der Richtige wäre. Und vor allem wissen Sie auch, wer überhaupt gar nicht geht. Genau darin liegt der Vorteil beim Verkuppeln: Sie sortieren schon mal vor, wer Ihren Freunden gefallen könnte und ersparen allen manch ernüchternde Enttäuschung. Als Verkuppler hat man schliesslich keinen rosa-roten Blick, sondern kann ohne Schmetterlinge im Bauch abwägen. Wenn es dann noch zwischen den beiden Verkuppelten funkt, kann doch eigentlich gar nichts mehr schief gehen.

Vorsicht, Verkupplungsfallen!

Okay, Verkuppeln klingt in der Theorie perfekt. Doch in der Praxis kommt ein Amor auf eigene Faust nicht immer so gut an. Denn wie sagt der Volksmund so schön: Das Gegenteil von «gut» ist «gut gemeint». Und so kann auch eine noch so gut gemeinten Kuppelei ordentlich in die Hose gehen. Wer spürt, dass er verkuppelt werden soll, ist schnell genervt. Der Druck sich neu zu verlieben, schlägt oft ins Gegenteil um. Glauben meine Freunde wirklich, dass ich diese Nachhilfe in Liebesangelegenheiten nötig habe? Bin ich ein schwervermittelbarer Fall oder kann man mich als Single nicht gebrauchen? Solche Missverständnisse können sie aber in einem offenen Gespräch leicht klären. Denken sie immer darum, es geht nicht um Sie, sondern darum, was sich Ihre Freunde und Bekannte wünschen. Und manchmal ist es einfach Zeit.

Solche Missverständnisse längst nicht die einzigen Widerhaken, die der Liebespfeil eines Amateur-Amors haben kann. Es kann sogar durchaus vorkommen, dass ein freundschaftliches Verkuppeln zunächst sogar gut gelingt, sich die Verkuppelten wirklich verlieben und man sich auf die Schulter klopfen kann. Doch was passiert, wenn sich dieses Paar wenig später doch nicht mehr so grün ist? Und es vielleicht sogar zu einer Trennung kommt. Dann steht man nämlich als einstiger Vermittler plötzlich zwischen den Stühlen. Nun ist nicht nur Trost gefragt, sondern auch eine Erklärung. Amors Pfeile schiessen wirklich scharf. Wer sich ans Verkuppeln heran wagt, sollte sich dieser Tatsache bewusst sein.

4 Tipps damit das Verkuppeln nicht in die Hose, sondern ins Herz geht:

Timing: Um Herzen erfolgreich zu verkuppeln müssen diese zunächst überhaupt erst einmal frei sein. Und darüber entscheidet oft nicht allein der Beziehungsstatus, sondern die wahre Verfassung des Herzens. Kurz nach einer Trennung oder im Liebeskummers hat oft kein noch so scharfer Liebespfeil eine Chance. Erst wenn die alten Beziehungen überwunden sind, macht das Verkuppeln Sinn.

Match-Making: Wer beim Verkuppeln zwei Herzen verschmelzen will, muss vorher prüfen, ob sie auch wirklich im gleichen Takt schlagen. Und dafür gilt es mehr Dinge abzugleichen, als gemeinsame Interessen oder Ähnlichkeiten. Nur weil beide gerne Berg steigen, müssen sie sich bei der Wanderung noch lange nichts zu sagen haben. Das Verkuppeln kann nur dann gelingen, wenn sich Charaktere, Wünsche und Gepflogenheiten möglichst häufig übereinstimmen. Auch einen Blick auf die Vorgeschichte ist ratsam. Wie sahen die vorherigen Beziehungen und Partner aus? Warum sind diese in die Brüche gegangen? Wenn Ihr Freund sich von seiner Ex getrennt hat, weil sie keine Kinder wollte, sollte die Kuppel-Kandidaten den Thema Familie auch nicht feindselig gegenüberstehen. Natürlich kann man als Amateur-Amor nicht alles ahnen, man kann aber immerhin einen groben Rahmen abstecken.

Top Secret: Wahre Liebe funktioniert nicht nach einem Plan, sondern nach den Regeln der Romantik. Dass Sie diesen Regeln auf die Sprünge geholfen haben, muss ja niemand wissen. Verschwiegenheit ist daher das oberste Gebot eines Verkupplers. Je geschickter Sie vorgehen, desto freier und echter geschieht das erste Treffen. Das erste Date sollte also so zufällig und ungezwungen wie möglich stattfinden. Vielleicht laden Sie Ihre Freunde zu einem gemeinsamen Kochabend ein. Solche Treffen, bei denen jeder in der Küche mithilft, sind oft lockerer als gesetzte Dinnerpartys. Besonders unarrangiert wirken Verkupplungs-Dates übrigens dann, wenn Sie nicht nur die beiden «Verkupplungs-Opfer», sondern noch ein paar weitere Freunde dazu laden. Je lockerer die Runde, desto besser. Auch gemeinsame Unternehmungen (z.B. ein Strandtag oder ein Konzertbesuch) können Herzen wie beiläufig einander näher bringen.

Amor undercover: Kuppelei erfolgreich durchgeführt Agent Amor. So sehr sie sich über Ihren Erfolg freuen mögen, ein guter Kuppler arbeitet auch dann noch verdeckt, wenn sich die beiden tatsächlich über Ihre Verkupplungsversuche gefunden haben. Das Stillschweigen hat nämlich gleich mehrere Vorteile: Zum einen rauben Sie den beiden nicht die Romantik. Es ist für Verliebte einfach schöner zu glauben, das Schicksal hätte über sie bestimmt und nicht der ausgetüftelte Plan eines Freundes. Zum anderen profitieren auch Sie selbst vom verdeckten Verkuppeln. Wenn nämlich niemand weiss, dass Sie Ihre Finger im Spiel hatten, kann Ihnen auch keiner die Verantwortung zusprechen. Schliesslich können Sie keine Garantie für das Gelingen einer Beziehung geben.

Text: Linda Freutel

Weitere Artikel