Wenn er kein Kind willDas rät der Experte

Sie drückt ihm das Baby der besten Freundin in den Arm und hofft, dass er irgendwann doch noch seine Meinung ändert. Doch irgendwann ist es zu spät für den Kinderwunsch oder die Beziehung. Was er wirklich meint, wenn er sagt «Ich will kein Kind mit dir», erklärt Paartherapeut Henri Guttmann.

Wenn der Mann kein Kind will: Das rät der Experte

Herr Guttmann, warum verzücken Babys uns Frauen oft so viel mehr als Männer?

Henri Guttmann: Mamis müssen ihre Kinder total süss finden, sonst wäre die Menschheit nach kurzer Zeit ausgestorben. Zudem können Männer diese Faszination, dass im eigenen Körper ein neuer Mensch heranwächst, nicht wirklich nachempfinden.
Wann ist in einer Beziehung der richtige Moment das Thema «Kinder» anzusprechen?

In jeder Liebesbeziehung kommt der Punkt, an dem sich eine Beziehung definieren muss. Was sind wir eigentlich? Eine Affäre, ein altes Ehepaar oder verlobt? In einer Beziehung sollte es eine gemeinsame Vision geben, ein gemeinsames Drittes, das für immer verbindet. In solchen Momenten kommt bei vielen Paaren der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind auf.

Wenn der Kinderwunsch ein natürlicher Impuls ist, der nicht auf einen bestimmten Zeitpunkt festzulegen ist, macht es dann überhaupt Sinn einen Mann zu fragen, ob er Kinder möchte, bevor ich mit ihm eine Beziehung eingehe?

Ja, wenn es ein Killer-Kriterium ist. Es hat doch keinen Sinn, wenn Sie unbedingt Kinder möchten und einen Mann kennenlernen, der das nicht will. Anders ist es, wenn Sie einen Mann kennenlernen, sich verlieben und später feststellen, dass er nicht zeugungsfähig ist.

Warum fühlen sich Frauen oft früher bereit eine Familie zu gründen als Männer?

Rein physiologisch sind Frauen zwischen 21 und 27 Jahren im optimalen Alter um Kinder zu gebären. In dieser Zeit sind heute aber die meisten noch in der Ausbildung oder im Aufbau ihrer beruflichen Karriere. Werden Männer in dieser Phase mit dem Vaterwerden konfrontiert, bekommen sie den sogenannte «Ernährer-Schock». Frauen denken hingegen, das schaffen wir schon irgendwie.

Frauen stecken in diesem Alter doch auch mitten in Beruf und Karriere?

Ja, aber sie haben nicht den «Ernährer-Schock». Männer fühlen sich für die Familie verantwortlich und tragen die Last diese zu ernähren. Manche fühlen sich dazu noch nicht bereit.

Sagt der Mann «Nein» zum Kind, hat eine Frau das Gefühl er sagt auch «Nein» zu ihr. Warum trifft es eine Frau so sehr, wenn ihr Partner kein Kind mit ihr möchte?

Es kommt drauf an, ob ein Mann medizinisch keine Kinder bekommen kann oder ob er sich aus persönlichen Gründen dagegen entschieden hat. Wenn ein Mann einer Frau sagt «Ich möchte nie im Leben Kinder» ist das eine klare Botschaft. Nämlich: Du bist mir nicht gut genug für meine Kinder. Häufig sind es genau diese Männer, die dann nach einer Trennung mit einer anderen Frau sehr rasch Kinder bekommen.

Der Alptraum einer jeden Frau.

Ja, aber das ist der Klassiker. Sie sind 33 Jahre alt und leben seit sieben Jahren mit einem Mann zusammen, der Ihnen immer sagt, dass er noch keine Kinder will. Dann sind Sie 40 Jahre alt und es wird schwieriger oder Sie können gar keine Kinder mehr bekommen. Dann trennt er sich von Ihnen, trifft irgendeine Tussi und die ist nach zwei Monaten schwanger.

Das ist demütigend.

Total. Wenn ein Mann sagt «Ich will mit dir keine Kinder», dann heisst das »Du bist nicht die Frau, die ich mir als Mutter meiner Kinder vorstelle».

Wie kann man reagieren, wenn der Partner sagt: «Ich möchte kein Kind»?

Für eine Frau, die sich vorgestellt hat Kinder zu bekommen, ist dieser Satz ein ganz klares Ausschlusskriterium. Anders ist es, wenn der Mann sagt «Ich mag Kinder, habe aber schon drei». Das ist ja nicht das gleiche. Ich habe immer wieder mit Männer zu tun, die einige Jahre nach ihrer Scheidung eine Frau kennenlernen und die neue Partnerin will unbedingt Kinder. Der Mann bezahlt aber bereits für die Kinder aus der vorherigen Beziehung Alimente und möchte kein viertes Kind. Da muss die Frau sich dann fragen, ob sie mit dem tollen Hecht zusammenbleiben will und sich somit von ihrem Kinderwunsch verabschiedet.

Macht es Sinn ihm ein zeitliches Ultimatum zu setzen?

Ja, auf jeden Fall. Die biologische Uhr einer Frau tickt mit den Jahren immer lauter. Ich schlage vor dem Mann sechs Monate Zeit zum Nachdenken zu geben.

Weitere Artikel