Pixel

Boys Do CryWarum auch unsere Boys Zuneigung brauchen

Boys don't cry! Stark sein heisst, keine Emotionen zeigen, hart bleiben und ja nicht weinen – so lehrte es uns zumindest unsere Gesellschaft. In den letzten Jahren haben wir enorm viele feministischen Wandlungen durchgemacht, wichtig! Aber gerade deshalb ist es notwendig, dass wir uns auch über die Gefühle der Männer unterhalten.

Maenner und Gefuehle: Warum auch sie Zuneigung brauchen

Noch immer heisst Emotionen zeigen oft, dass man Schwäche zeigt. Besonders bei Männern wird diese gefühlvolle Seite belächelt, «Muttersöhnchen», «Weichei» etc. sind Begriffe mit welchen Boys und Männer oft konfrontiert werden. Mit dem Alter merken dann viele Männer, dass es für sie schwer ist ihre Gefühle zu zeigen oder darüber zu sprechen. Aber, Boys: «Schwäche» zeigen ist eine Stärke.

Die emotionale Konfrontation und der emotionale Austausch scheinen besonders bei jungen Männern oft zu fehlen. Wo Frauen meist offen über ihre Gefühle sprechen ist das bei ihnen nicht der Fall. Ich selbst kenne männliche Freundesgruppen, bei welchen man einander zwar unterstützt, aber effektiv über Gefühle sprechen tun sie nicht.

Und nicht nur das – oft vergisst man, dass auch unsere Boys Zuneigung schätzen und brauchen. Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass ihnen Komplimente und platonische, nicht romantische, Zuneigung fehlen. Auch wenn man sich untereinander zwar, wie auch die Mädels, oft mit Komplimenten «aufhyped», fehlt der zwischengeschlechtliche Austausch der positiven Meinungen und Anblicke.

Ich merke auch oft, dass Jungs gewisse Zuneigung nicht richtig einschätzen können weil sie diese so nicht kennen.

Frauen sollten sich bemühen auch Komplimente zu verteilen welche wir selbst erwarten. Nicht nur das Aussehen sollte man loben, auch Komplimente zur Persönlichkeit fehlen unseren männlichen Artgenossen. Diese Form von Bestätigung tut uns allen gut und wir brauchen sie auch. Alle.

Ich merke auch oft, dass Jungs gewisse Zuneigung nicht richtig einschätzen können weil sie diese so nicht kennen. Beispielsweise wird Nettigkeit und Offenheit oft mit flirten verwechselt. Nur weil man jemandem Komplimente macht oder mal körperliche Zuwendung schenkt heisst es nicht, dass man irgendwelche weiteren Absichten hat.

Jedenfalls lässt sich abschliessend sagen, dass auch Frauen sich Mühe geben sollen, ihrem männlichen Gegenüber, ob das jetzt Freunde, Flirts, Ehemänner oder Boyfriends sind, Komplimente und Zuneigung zu zeigen. Jeder sollte diese Anerkennung spüren und geniessen dürfen.

Titelbild: Unsplash

Mehr dazu