Pixel

Juckt's?Tipps gegen geschwollene Augenlider

Wenn wir viel weinen, wenig schlafen oder unter Heuschnupfen leiden, schwellen unsere Augenlider an. Damit du dich nicht mit nervigen Kommentaen umherschlagen musst, haben wir ein paar Zipps, die gegen dicke Augen helfen und die Schwellungen vorbeugen. 

Geschwollene Augenlider lassen sich mit diesen Beauty-Tipps oft schnell wieder in Griff kriegen.

Wasser trinken gegen Schwellungen

1 Kurze Nächte gehen nicht selten mit dem einen oder anderen Gläschen Alkohol einher. Und damit sind geschwollene Augenlider quasi vorprogrammiert. Denn durch Alkohol verlangsamen sich sämtliche Stoffwechselaktivitäten des Körpers. Auch der Lymphfluss wird gedrosselt, so dass sich Flüssigkeit leichter in den Lidern anstaut.

Wer auf den Drink dennoch nicht verzichten mag, trinkt ausreichend viel stilles Wasser dazu. Pro Glas Alkohol solltest du idealerweise zwei Gläser Wasser trinken. Denn je höher der Feuchtigkeitshaushalt des Körpers gehalten wird, desto besser funktioniert die Zirkulation und desto geringer ist das Risiko für geschwollene Lider.

Aber nicht nur zur Vorbeugung dicker Augen, sondern auch als Linderung wirkt Wasser wahre Wunder. Wer dicke Augenlider abschwellen lassen will, trinkt über den Tag verteilt so viel es geht; drei Liter wären absolut ideal. Wichtig hierbei: Nimm die Wassermenge nicht in grossen Mengen, sondern in kleinen Rationen über den Tag verteilt zu sich, um die Lymphzirkulation permanent in Gang zu halten.

Geschwollene Augenlider und Juckreiz vorbeugen

2 An durchweinten Nächten oder stürmischen Tagen schwellen die Augen richtig an. Kommt nun auh noch Heuschnupfen dazu, kann es unangenehm werde. Reizungen durch Wind, Weinen, aber auch Pollen, trockene Heizungsluft oder hohe Temperaturen lassen Augenlider anschwellen.

Erste Anzeichen für dicke Augen sind ein leichtes Jucken oder Brennen, ebenso wie eine unangenehme Trockenheit. Am besten beugst du den geschwollenen Augenlidern vor, sobald du diese Anzeichen spürst. Augentropfen aus der Apotheke helfen jetzt ebenso zuverlässig wie kühlende Auflagen (z.B. ein in kaltem Kamillentee getränkte Kompresse oder ein schockgekühlter Löffel) und eine kleine Auszeit für die Augen.

Du musst nicht gleich (kannst aber gern) ein Schläfchen machen. Bereits das regelmässige Schliessen der Augen für einige Minuten lindert die Schwellungen. Wer mehr will kombiniert beides! Wenn du eher empfindliche Haut hast und deshalb häufig unter geschwollenen Augen leidest, lohnt es sich eine kühlende Migränemaske anzuschaffen.

Lymphmassage für die Augen gegen Schwellung

3 Bei gereizten Augen ist Anfassen grundsätzlich nicht ratsam, du willst schliesslich keine weitere Irritation durch Reibung oder gar Bakterien an den Fingern. Eine Ausnahme gilt für sanfte Lymphmassagen. Durch zarten, gezielten Druck regt man die Mikrozirkulation der Zellen und damit den Abtransport angestauter Flüssigkeiten an.

Massiere am besten nur mit den kleinen Fingern. Dieser Druck reicht vollkommen aus, um den Lymphfluss anzuregen. Streiche und klopfe zart über das Augenlid – und zwar immer vom inneren zum äusseren Augenrand, damit die Stoffe schön abfliessen können (Beauty-Tipp: dies gilt auch für das Auftragen sämtlicher Augencremes, Gels und Seren!)

Übrigens kurbelt jetzt jede Art von Bewegung den Abtransport von Lymphflüssigkeit an. Schnelle Spaziergänge oder ein leichtes Jogging sind deshalb eine der wirkungsvollsten Abschwell-Methoden gegen geschwollene Augenlider. Bei Wind oder grellem Licht trägst du dabei am besten eine schützende Sonnenbrille, um die Augen nicht weiter zu reizen.

Abschwellende Kosmetik: Dicke Augenlider einfach wegcremen

4 In der Drogerieabteilung lassen sich allerhand Zaubermittel gegen geschwollene Augenlider finden. Doch Vorsicht: Wer sich nicht auskennt, greift schnell daneben und verwendet Kosmetik, die jetzt kontraproduktiv wirkt. Vor allem so genannte aufpolsternde Filler-Cremes gilt es bei geschwollenen Augenlidern zu meiden. Sie arbeiten meist mit Wirkstoffen, wie konzentrierter Hyaluronsäure oder Kollagen, die die Feuchtigkeit in der Haut binden, so von Innen heraus sanft aufpolstern und kleine Fältchen praller wirken lassen. Bei dicken Augen wirkt dieser Effekt eher verstärkend auf die Schwellung, als lindernd.

Besser eigenen sich für geschwollene Augenlider Cremes und Masken mit Wirkstoffen wie Koffein, Ginseng, Grüntee oder Efeu. All diese Essenzen wirken entwässernd und damit abschwellend. Kleiner Tipp: Lagere die Produkte vor der Verwendung im Kühlschrank. Die frische Temperatur regt den Lymphfluss an und unterstützt den Abschwellprozess.

Geschwollenen Augen vorbeugen: Schlaf

5 Vorbeugen ist noch immer das wirksamste Mittel gegen dicke Augen. Wer geschwollene Augenlider vermeiden will, sollte daher nicht nur ihre Ursachen kennen, sondern auch im rechten Moment vorbeugen. Ausreichender und gesunder Schlaf ist eine der wichtigsten Massnahmen.

Dabei gilt: Ideal sind etwa sieben Stunden. Kürzere, aber auch längere Nächte rächen sich im Spiegelbild. Wer es trotzdem nicht früher in die Falle schafft, sorgt wenigstens für ein ideales Schlafklima. Am besten ist das Schlafzimmer dunkel und nicht zu warm. Bei Temperaturen über 20 Grad schwellen die Lider automatisch an. Ebenfalls wichtig: Das Kopfkissen sollte nicht zu flach sein, damit nicht zu viel Gewebeflüssigkeit in Richtung Kopf fliessen kann, sich in den Lidern sammelt und diese anschwellen lässt.

Übertuscht: Geschwollene Augenlider überschminken

6 Da selbst die besten Abschwell-Tipps gegen geschwollene Augenlider etwas Zeit zum Wirken brauchen, sind Make-up-Tricks mit Sofort-Effekt unverzichtbar. Die oberste Regel hierbei lautet: weniger ist mehr. Je natürlicher du das Makeup belässt, desto weniger werden die Schwellungen betont.

Am besten deckt man dicke Lider mit transparentem Puder ab, um ein Glänzen und damit unnötiges Betonen zu vermeiden. Absolut Tabu sind farbige Lidschatten. Ein dezenter Lidstrich, der nur am oberen Lidrand gesetzt wird und etwas Mascara am äussern Lidrand sind bei geschwollenen Augenlidern reichen aus.

Wer mag, lässt den Lidstrich zum äusseren Augenwinkel etwas breiter werden; das öffnet den Blick optisch. Auch ein nudefarbener Kajal, der im Inneren des unteren Wimpernkranzes aufgetragen wird, lässt die Augen grösser wirken.

Ansonsten gilt: Lenk von den Schwellungen ab. Ein dezent rosiges Rouge zaubert Frühlingsfrische auf den Teint. Und ein pinker oder roter Lippenstift zieht sowieso alle Blicke auf sich. Vor allem, wenn er zu einem breiten Lächeln getragen wird. Wer schaut dann schon noch auf die Augen!

Geschwollene Augenlider sind nicht immer ein Beauty-Problem

7 Auch eine Bindehautentzündung, eine Allergie, ein Gerstenkorn oder eine andere pathologische Ursache können Gründe für geschwollene Augenlider sein. In diesem Fall führt dein Weg am besten sofort zum Arzt. Denn wenn die Schwellung plötzlich kommt und über mehrere Tage anhält, juckt und brennt, sind dicke Augen mehr als ein kosmetisches Problem.

Bild: Stockbyte

Mehr dazu