Blond? Aber natürlich!Erblondet – Haare natürlich aufhellen

Zum Haare aufhellen verzichten wir ab sofort auf chemische Bleichmittel! Und den Gang zum Coiffeur sparen wir uns ebenfalls. Denn mit der Hilfe von Mutter Natur und den aller besten Hausmitteln können wir unsere Haarpracht ganz einfach natürlich aufhellen.

Wasserstoff-blonde, vertrocknete und ungesunde Barbie-Haare will, so nehmen wir an, niemand mehr haben. Und auch mit den hellen Strähnen ist das immer so eine Sache: Oft sieht das Ergebnis zwar hübsch, aber irgendwie nicht so wirklich natürlich aus.

Wäre es nicht wunderbar, wir könnten unsere Haarpracht natürlich aufhellen; so wie Mutter Natur es machen würde, wenn wir den gesamten Sommer über in der Sonne brutzeln würden? Die gute Nachricht lautet: Ein solch natürliches Fresh-Up ist auch ohne acht Wochen Karibik-Urlaub möglich – wer sich jedoch acht Wochen Karibik leisten kann: Tu es sofort! Für alle anderen haben wir die besten Hausmittel zum Haare natürlich aufhellen.

Haare natürlich aufhellen mit Honig

Honig ist nciht nur mega fein auf dem Zmorgebrötli, sondern enthält zusätzlich ein Enzym, das bleichend auf natürliche Farbpigmente wirkt. Wer diesen Aufhellungseffekt im Haar wünscht, muss circa 200g Honig vorsichtig erwärmen bis er sehr dünnflüssig ist. Nun einen kleinen Schuss Apfelessig sowie einen Teelöffel Meersalz unter den Honig rühren und das Ganze ins feuchte Haar einmassieren.

Die Haare anschliessend zu einem Dutt zusammendrehen und den gesamten Kopf mit Klarsichtfolie einwickeln; die Folie soll vor allem vor tropfenden und klebenden Honigflecken schützen und sieht obendrauf mega lässig aus. Die Honigmasse nach mindestens 30 Minuten Einwirkzeit (je länger, desto besser) mit Shampoo waschen, alles gründlich mit warmem Wasser ausspülen und die Haare anschliessend trocknen und mit einer nährenden Maske pflegen.

Backpulver für ein schönes Naturblond

Es mag komisch klingen, ist aber wirkungsvoll für blonde Haare. Wer seine Haare natürlich aufhellen will, löst zwei Päckchen Backpulver sowie einen Teelöffel Salz in 250ml Wasser auf. Das Wasser sollte etwa handwarm sein, damit sich das Pulver gut auflösen kann. Nun die Haare damit spülen und die Tinktur für circa 30 Minuten einwirken lassen.

Sofern das Wetter es zulässt, setzt du dich dabei idealerweise in die Sonne, um den Aufhellungseffekt und die Farbe noch zu intensivieren. Nach der Einwirkzeit wird alles gründlich ausgespült und vor dem trocknen mit einem Conditioner gepflegt.

Haare natürlich färben mit Kamille

Kamille ist nicht nur für seine beruhigende, sondern auch für seine ausbleichende Wirkung bekannt. Spült man die Haare und die Kopfhaut mit einem Liter lauwarmen Kamillentee, schlägt man daher gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits kannst du auf diese Weise deine Haare natürlich aufhellen, andererseits gönnst du der Kopfhaut eine milde Pflege.

Vor allem bei gereizter, zu Juckreiz neigender Haut ist dieses effektive Hausmittel eine echte Wohltat. Für das Farbergebnis gilt: Je länger der Tee einwirken kann, desto besser für deine Haare. Am besten wartest du, bis die Haare vollständig an der Luft getrocknet sind, um ein ideales Ergebnis zu erzielen.

Zitronensaft und Sonne für helle Highlights

Zitrone ist ein natürliches Bleichmittel der Extraklasse. In Kombination mit ultravioletter Sonnenstrahlung steht dem natürlichen Sommerblond nichts mehr im Wege.

Einfach den Saft von zwei Zitronen mit einem Schuss Apfelessig und 200ml Wasser mischen. Das Ganze in eine Sprühflasche füllen und gleichmässig im trockenen Haar verteilen. Nun setzt du dich für mindestens 30 Minuten in die Sonne, wenn sie scheint, und lässt die Zitronen-Kur auf die Haarfarbe wirken. Im Anschluss wird das Haar mit Shampoo gewaschen, alles gründlich ausgespült und dann mit einer Pflege versorgt und bewundert: Haare natürlich aufhellen wie ein Pro!

Natürlich blonde Haare: Pflege nicht vergessen

Wer natürlich helle Haare bekommen möchte, verzichtet auf Chemie und schont damit die Haarstruktur. Denn anders als herkömmliche Colorationen dringen Naturprodukte und Hausmittel nicht unmittelbar in den Haarschaft ein und entziehen den Farbpigmenten ihre Farbstoffe. Vielmehr legen sich natürlichen Aufheller an die Aussenwände deiner Haare und wirken hier bleichend. Also genau das was wir wollen!

Doch Vorsicht: Dieses Verfahren ist zwar vergleichsweise schonend, bedeutet aber dennoch ein nicht unwesentlichen Eingriff in die Haarstruktur. Auch wenn du deine Haare natürlich aufhellst fühlt sich die Oberfläche daher nach der Behandlung hin und wieder etwas rau an oder sieht matt aus. Eine anschliessende Pflege für schöne Haare ist daher unerlässlich. Idealerweise benutzt man Conditioner oder Masken mit einem hohen Feuchtigkeitsanteil, die das Haar nähren und seine Oberfläche wieder glatt und glänzend wirken lassen. Schliesslich sieht auch ein Naturblond nur gut aus, wenn es gesund ist.

Titelbild: Jack Antal/Unsplash

Weitere Artikel