Pixel

SHADES OF REDPflege- und Färbetipps für rote Haare

Es ist wild, setzt Signale, leuchtet und steht für Stolz, Kraft und einen Hauch von Magie. Rot ist der Ferrari unter den Farben. Vor allem rote Haare sind der Hingucker der Saison. Und leichter zu stylen, als viele denken. Von Erdbeer-Blond bis Kupfer: Rotlichter im Spotlight.

Rot-Rausch: Pflege- und Färbetipps für rote Haare

Keine Haarfarbe macht Männer so verrückt wie Erdbeerblond. Oder Feuerrot. Oder Kupfer. Oder. Oder. Oder. Rotnuancen gibt es inzwischen mehr, als man sich vorstellen kann. Und das ist auch gut so: Denn mit etwas Hilfe aus der Kosmetik-Kiste können wir uns einen Rotschopf gestalten, wie er uns gefällt – und vor allem, wie er uns steht. Rote Haare sind nämlich längst keine Typfrage mehr, sondern eine Frage des richtigen Stylings und Pflege. Lust bekommen? Wir verraten, wie Sie wunderhübsch erröten können.

Es ist nicht alles echt, was rötlich glänzt

Die Wahrheit über rote Haare ist: Sie sind eine Selten- und somit auch eine Besonderheit. Lediglich ein bis zwei Prozent der Weltbevölkerung sind von Natur aus Rotschöpfe. Forscher fanden heraus, dass rote Haare nicht nur selten, sondern auch anders beschaffen sind als blonde oder brünette Haare. Rote Haare sind von Natur aus dicker, dafür aber nicht so zahlreich. Natürliche Rotschöpfe haben lediglich 90.000 Haare, bei Blondinen oder Brünette sind es zwischen 100.000 und 120.000.

Rote Haare sind von Natur aus eine Besonderheit und daher derart exklusiv, dass sie wohl nie aus der Mode kommen werden. Die Kosmetik-Industrie lässt sich immer wieder neue Finessen einfallen, um der Farbe eine noch ausgefallenere Note zu verleihen. Derzeit sind vor allem sommerliche und helle Rot-Blond-Nuancen, die im Ombre-Look ineinander fliessen, besonders en vogue. Dabei werden die Haaransätze in ein sattes Rot getüncht, das zu den Längen hin immer heller wird und letztlich in den Spitzen in einem freundlichen Blond mündet.

Wem stehen rote Haare?

Jetzt kommt die gute Nachricht für alle Möchtegern-Rotschöpfe: Rote Haare stehen jedem! Denn anders als Mutter Natur, ist die Kosmetik-Branche einen Schritt weiter und hat derart viele Rotnuancen entwickelt, dass wirklich für jeden etwas dabei ist.

Bei der Wahl des richtigen Farbton gilt: Rote Haare harmonieren am besten mit hellen Typen. Wer blasse Haut und eine nicht all zu dunkle Augenfarbe hat, kann fast alle Rottöne tragen. Wer hingegen einen eher dunklen Teint hat, sollte einen Rotton wählen, der weniger leuchtet und gedeckt ist. Unharmonisch wirken auch Haarfarben, die einen leichten Blau-Stich haben. Die Blau-Nuance lässt die roten Haare zwar noch intensiver und kraftvoller wirken, steht aber im optischen Widerspruch zu der Wärme, die dunkle Hauttypen ausstrahlt. Rottöne mit einer goldenen oder orangen Nuance passen sich besser an und lassen das Ergebnis weniger künstlich aussehen.

Weitere Artikel