Pixel

Bräutigam AccessoiresAuch das Outfit des Mannes soll abgerundet werden

Anders als bei der Braut spielen die Accessoires beim Bräutigam keine traditionelle sondern vielmehr eine modische Rolle. Sie sollen das Outfit des Mannes abrunden und dessen Eleganz zum Ausdruck bringen. Bei der Wahl der Bräutigam Accessoires gibt es deshalb einige Grundregeln zu beachten.

Mit den richtigen Bräutigam Accessoires darf man(n) sich genauso schmücken

Frauen tragen bei der Hochzeit traditionell edlen Schmuck. Doch auch für Männer ist der grosse Tag eine gute Gelegenheit, einmal besondere Stücke zu tragen, die sonst schnell als übertrieben empfunden werden. Grundsätzlich gilt bei den Bräutigam Accessoires jedoch die Regel «Weniger ist mehr».

Keinesfalls sollten sich Männer mit Schmuck behängen. Stattdessen gilt es, Stilsicherheit zu beweisen und mit Eleganz und Schlichtheit zu punkten. Im Vorfeld sollte sich das Paar zudem absprechen und darauf achten, dass die jeweiligen Accessoires der Braut und des Bräutigams gut zusammenpassen und miteinander harmonieren.

Stilvoll und elegant: Manschettenknöpfe und Armbanduhr

Manschettenknöpfe zur Hochzeit gehören für viele Männer nach wie vor dazu. Hier können die Herren der Schöpfung aus einem riesigen Angebot wählen. Im Zweifelsfall sollten sie sich jedoch für die schlichtere Variante entscheiden. Bei den Materialien bieten sich beispielsweise Gold, Silber, Platin oder Edelstahl an. Die Hemdmanschette hat die richtige Länge, wenn die Manschettenknöpfe etwa einen bis eineinhalb Zentimeter aus dem Anzugärmel hervorschauen. Eine klassische, schlichte Armbanduhr wirkt oftmals eleganter als Armkettchen aus Gold oder Silber und ist somit das perfekte Bräutigam Accessoire. Ob sich der Mann dabei für ein Armband aus Metall oder Leder entscheidet, bleibt ganz ihm selbst überlassen. Das Outfit ist bei der Wahlt der Accessoirs aber ausschlaggebend. Frackträger sollten aufpassen – laut Etikette trägt der Mann zum Frack niemals eine Armbanduhr, sondern traditionell eine goldene Taschenuhr. Trägt der Bräutigam eine Krawattenklammer, sollte diese immer so platziert werden, dass sie bei geschlossener Anzugjacke nicht zu sehen ist. Auch hier sollte die Wahl am besten auf ein dezentes Modell fallen.

Flower Power: Auch Blumenschmuck ist erlaubt

Auch Männer dürfen blumigen Schmuck zur Hochzeit tragen – und sollten dies auch unbedingt tun. Zur Auswahl steht zum einen der Boutonniere. Dabei handelt es sich um einen Blumenanstecker, der aus einer einzelnen Blüte besteht. Die Ansteckblume des Bräutigams ist traditionell eine Nelke oder eine Rose.

Etwas auffälliger ist der Reversschmuck, der aus mehreren kleinen Blüten, Blättern sowie eventuell Perlen oder einem Seidenband kreiert wird. Blumige Bräutigam Accessoires sollten unbedingt mit dem Brautstrauss harmonieren. Am besten lässt man ihn deshalb vom selben Floristen anfertigen. Trägt der Bräutigam einen Cutaway, sollte er sich gemäss der Etikette eine weisse Chrysantheme ins Knopfloch stecken. 

Text: Franziska Reichel

Mehr dazu