Pixel

LebenszieleFinde heraus, was du wirklich willst

Weshalb viele von uns nicht wissen, was sie in Beruf und Leben wirklich wollen und wie wir uns selbst darüber Klarheit verschaffen, verrät euch unsere Gastautorin Ellen Million.

Frau mit Handgeste – sie hat den Durchblick

Nicht nur vor einer neuen Lebensphase oder vor dem neuen Jahresbeginn, sollten wir mal wieder über eine bestimmte Frage nachdenken. Eine Frage, die ich sehr wichtig finde und die sich meiner Meinung nach jede und jeder regelmässig stellen sollte: 

Was will ich wirklich im Leben? 

Wenn bei dir jetzt gerade ein grosses Fragezeichen vor dem inneren Auge erscheint, dann wundere dich nicht – schliesslich ist es ja auch keine gewöhnliche Smalltalk-Frage deren Antwort wir einfach mal so locker aus dem Ärmel schütteln können. Um diese essentielle Frage, die unserer Zufriedenheit zugrunde liegt, beantworten zu können, müssen wir uns ein bisschen mehr mit uns selbst auseinandersetzen.  

Warum fällt es uns so schwer zu wissen, was wir wollen? 

Bereits als Kind werden wir gefragt: «Und was willst du später mal werden?». Hierbei steht meistens der Beruf im Vordergrund, weniger der Lifestyle, den wir leben möchten. Wieviel Zeit wir mit den Menschen, die wir lieben, verbringen möchten oder was wir gerne zum Weltgeschehen beitragen wollen. 

Daher ist es auch wenig überraschend, wenn du bei der Antwort auf die Frage «Was will ich wirklich im Leben?» etwas perplex bist. So ging es auch mir, als ich als Führungsposition in London arbeitete und feststellte, dass ich tatsächlich keine Antworte auf diese Frage parat hatte. Das war für mich der Startschuss für die berufliche Neuorientierung

Im Folgenden teile ich 5 Fragen aus meiner Coachingpraxis mit dir, die dir dabei helfen können herauszufinden, was du wirklich im Leben willst. 

1. Was willst du nicht im Leben?

Ein guter Ausgangspunkt, um herauszufinden was man im Leben will, ist genau mit dem Gegenteil anzufangen. Was willst du auf keinen Fall in deinem Beruf und in deinem Leben? Von dunklen Office-Räumen bis hin zu mies gelaunten Kollegen, schreib es dir genau auf.

Dieser Perspektivenwechsel ermöglicht dir, etwas Abstand zu der Frage zu gewinnen und erleichtert daher den Zugang zu mehr Klarheit.

2. Was würdest du tun, wenn du dir um Geld keine Gedanken machen müsstest?

Stell dir vor, du gewinnst eine Million im Lotto. Wie würde dein Tag ausschauen, was würdest du arbeiten und mit wem würdest du deine Zeit verbringen?

Femelle Logo

 

Ich sehe immer wieder Coaching Kundinnen die in einem gewissen Beruf sind, weil er sich vor Jahren richtig angefühlt hat, jetzt aber nicht mehr authentisch ist. Befreie dich für einen Moment von dem Druck, deinen Unterhalt verdienen zu müssen. Oftmals gibt uns das neue Inspiration, wie wir unseren Karriereweg gerne weiterführen möchten.

Femelle Logo

Jobrecherche im Internet? Stell dir zunächst die wichtigen Fragen.

3. Was macht dich wirklich glücklich?  

Sich darüber bewusst zu werden, was einem richtig Spass bereitet, ist ein wertvoller Wegweiser auf der Reise zu dem, was man beruflich und privat wirklich will. Sei es Quality Time mit Freunden oder eine Kleinigkeit, wie etwa ein ausgewogenes Frühstück. Mach dir eine detaillierte Liste deiner Glücksmomente. 

Je mehr wir uns über die Dinge, die uns Spass machen bewusst sind, desto eher können wir sie in unserem Leben priorisieren. 

4. Wer sind deine Vorbilder? 

Vorbilder sind deshalb so hilfreich, weil sie uns zeigen, dass das, was wir uns für unsere Karriere und unser Leben vorstellen, möglich ist. Ob du die Vorbilder direkt kennst, oder ob es Menschen aus deiner Social Media Welt oder aus dem Fernsehen sind, spielt dabei keine Rolle. 

Wichtig ist, dass du dir genau aufschreibst, warum du diese Personen inspirierend findest – denn das gibt dir wichtige Hinweise dazu, was du dir für dich insgeheim wünschst. 

5. Wie schaut deine ideale Woche aus? 

Schreibe dir auf, wie du im Idealfall gerne deine Woche verbringen möchtest. Sowohl im beruflichen, als auch im ausserberuflichen Bereich. Wie sieht deine ideale Woche bei der Arbeit aus, hast du viele Meetings oder viel Zeit für Kreativität? Mach dir auch Gedanken, wie deine ideale Woche ausserberuflich aussieht – zum Beispiel wieviel Zeit du für deine Hobbies hast, was für Hobbies das genau sind, wieviel Zeit du mit deiner Partnerin oder deinem Partner und Freunden verbringen möchtest.

Sich darüber bewusst zu werden, was man wirklich in Beruf und Leben will, mag auf den ersten Blick eine so grosse Frage sein, dass sie fast abschreckend wirkt. Je mehr wir uns jedoch mit dieser Frage anhand der fünf Coaching-Fragen in diesem Artikel auseinandersetzen, desto eher finden wir heraus, was wirklich bedeutungsvoll für uns ist und können somit das Steuer in die Hand nehmen und unseren momentanen beruflichen und privaten Kurs korrigieren.

Coach Ellen Million

Ellen Million. Foto von Mary Fernandez.

Unsere Gastautorin Ellen Million ist Empowerment & Confidence Coach. Mit ihren Einzel- und Gruppencoachings unterstützt sie Frauen dabei, Klarheit über ihre Karriere und Lebensziele zu erhalten und den inneren Kritiker zu überwinden, um diese zu erreichen. Ihr findet Ellen auf Instagram und ihrer Website.

Für mehr Tipps, wie du herausfindest, was du wirklich in Beruf und Leben willst, lade dir hier Ellen’s kostenfreien Clarity Guide herunter.

Titelbild: Artikelbild: Pexels

Mehr in Life