Pixel

SCHMINK-KNIGGE IM JOBMake Up fürs Büro

Ein gutes Make Up passt sich nicht nur seiner Trägerin, sondern auch dem Anlass an. Das richtige Make Up fürs Büro hält sich an gewisse Regeln, um nicht unseriös, aber auch nicht langweilig zu wirken. Schminken Sie sich büro-chic!

Make Up fürs Büro: Seriöse Looks für den Job

Das Büro ist kein Laufsteg. Und erst recht keine Party. Im Job zählen Ihre Fähigkeiten und die ungeschminkte Wahrheit. Dass man dabei nicht hübsch aussehen darf, hat jedoch niemand gesagt. Das Gegenteil ist sogar der Fall! Mit dem richtigem Make Up fürs Büro fallen Sie nicht auf, sondern unterstreichen dezent Ihre Schönheit und damit auch Ihr Selbstbewusstsein. Schöne Schminke stärkt das Ego, pusht das Auftreten und gehört daher zu jeder erfolgreichen Businessfrau!

Perfekter Auftritt dank perfektem Teint


Make Up fürs Büro: Make Up

1 Clinique Even Better Make Up 2 Max Factor Smooth Effect Foundation 3 Essence Mousse Make Up Matt

Das Make Up fürs Büro transportiert immer auch eine Botschaft. Mit seinem Look strahlt und sagt man schliesslich etwas aus. Während ein gekonntes Abend Make Up seine Trägerin sexy und verführerisch wirken lässt, strahlt das perfekte Make Up fürs Büro eine gewisse Seriosität aus und lässt seine Trägerin erwachsen und sicher wirken. Eine solche Ausstrahlung kreiert man bereits mit der perfekten Foundation. Denn das seriöse Make Up fürs Büro beginnt bei einem perfekten Teint.

Matte Foundations schaffen ein ebenmässiges Hautbild und verhindern unschönen Fettglanz. Arbeiten Sie ruhig mit deckenden Texturen, die Ihre Haut perfekt wirken lassen. Auch unschöne Rötungen oder Sommersprossen, die im Businessalltag zu niedlich wirken, werden mit einer guten Make Up Grundlage überdeckt.

Dezente Wangenröte: Rouge im Büro


Make Up fürs Büro: Rouge

1 Essence Silky Touch Blush 2 L'OREAL Perfect Match Blush 3 Revlon Blush and Bronzer Berry Rich

Die Nacht war mal wieder zu kurz und das letzte Glas Rotwein doch etwas zu viel? Macht nichts! Das perfekte Make Up fürs Büro weiss, wie man in Sekundenschnelle Müdigkeit aus und Frische in den Look zaubert. Dezent errötete Wangen lassen das Antlitz so erholt aussehen, wie nach einem Spaziergang an der frischen Luft. Vor allem zarte Farben, wie Rosé oder Apricot sorgen für den extra Wach-Effekt. Dunkle Rougetöne wirken hingegen oft divenhaft und haben daher im Büro nichts verloren.

Augen Make Up fürs Büro: Seriosität im Blick


Make Up fürs Büro: Augen Make Up

1 Clarins Ombre Minerale 4 Couleurs 2 Clinique Colour Surge Eye Shadow Quad Pink Chocolate

Schüchterne Blicke sind nichts für taffe Karrierefrauen. Eindrucksvoll geschminkte Augen gehören daher zum Verhandlungswerkzeug einer Businessfrau und damit auch zum perfekten Make Up fürs Büro. Doch Vorsicht: Die Augen sollen zwar ausdrucksvoll, aber nicht vorlaut oder gar sexy geschminkt sein. Grundsätzlich gilt: Je natürlicher das Make Up fürs Büro wirkt, desto besser. Arbeiten Sie mit zarten Braun- oder Grau-Nuancen. Verteilen Sie den Lidschatten auf dem beweglichen Augenlied und lassen Sie es zu den Rändern sanft auslaufen.

Make Up fürs Büro: Augen Make Up

1 Clinique Quickliner for Eyes Intense 2 L'OREAL Color Riche 3 Bobbi Brown Smokey Eye Kajal

Knallige Farben oder metallische Effekte haben am Schreibtisch nichts verloren. Ein feiner Lidstrich gibt dem Look mehr Ausdruck und gehört zum Must des Make Ups fürs Büro. Für noch mehr Wachheit im Blick kann man etwas weissen Eyeshadow in die inneren Augenwinkel tupfen und nude-farbenden Kaja auf dem inneren Rand des unteren Wimpernsaums verteilen. Auch Mascara ist natürlich Pflicht beim Augen Make Up fürs Büro. Besonders ausdrucksstark, aber dennoch unaufdringlich wirken die Wimpern übrigens mit dunkelgrauer oder brauner Wimperntusche.

Laute Lippen: Lassen Sie Farbe sprechen


Make Up fürs Büro: Lippen schminken

1 L'OREAL Indefectible 2 Revlon Ultimate Liquid Liptstick 3 Revlon Kissable Balm Stain Romantic 4 Lancome L'Absolu Rouge 5 Lancome L'Absolu Velours Lipgloss

Vor dem Chef oder bei den Kunden zählt nicht allein, was der Mund spricht, sondern auch, wie er aussieht. Eine selbstbewusste Lippenfarbe gibt dem gesprochenen Wort mehr Ausdruck. Wer denkt, knallig rote Lippen seien nur was für den Abend, irrt. Im Gegenteil: Laute Lippenfarbe ist Selbstbewusstsein pur! Und genau das ist der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Also ran an die Pinsel. Feuerrot, knallrot oder blutrot: Erlaubt ist, was gefällt. Jedenfalls mit einer kleinen Einschränkung. Das Lippen Make Up fürs Büro sollte nur dann kunterbunt ausfallen, wenn das Augen Make Up es nicht ist. Wirken die Augen durch Kajal und Mascara bereits sehr auffällig, sollte die Lippenfarbe hell ausfallen, um das Gesamtbild nicht zu überladen. Bei dezent und hell akzentuierten Augen darf bei den Lippen ruhig kräftiger in den Farbtopf gegriffen werden.

Fingernägel fürs Büro: Krallen zeigen?

Bei der Frage der perfekten Maniküre fürs Büro ist sprichwörtlich Fingerspitzengefühl gefragt. Auch hier liegt die Kunst in der richtigen Gewichtung. Dir Regel lautet: Je kürzer die Nägel sind, desto bunter dürfen Sie lackiert werden. Sogar in konservativen Jobs ist an kurzen, bunten Nägeln nichts auszusetzen. Möchte man hingegen längere Nägel tragen, ist im Job optische Zurückhaltung gefragt. Zarte Pastellfarben oder schlichter Klarlack lassen die Krallen seriös und gepflegt wirken.

Erfolgsfrisur: Haarstyling fürs Büro

Die Zeiten strenger Dutts sind längst vorbei. Im Gegenteil: Psychologen und Coaches unterstreichen sogar die Wirkung der Frisur auf das Selbstbewusstsein. Offene Haare vermitteln nicht nur unbewusst mehr Schutz, in dem Sie die nackte Haut von Hals und Nacken verdecken, sondern stärken auch das Ego. Jeder, der frisch geföhnt vom Frisör kommt, kennt diesen Effekt: Mit einer stolzen Mähne fühlt man sich auch gleich viel stolzer. Nutzen Sie dieses frisierte Selbstbewusstsein doch ruhig für Ihren Job.

Der Duft des Alltags: Parfüme im Büro

Ihr Chef, Ihre Kunden und natürlich Ihre Kollegen sollen Sie gut riechen können. An diesem Sprichwort ist durchaus mehr dran, als viele glauben. Aromen und Düfte gelangen über die Nase in das Emotionszentrum des Gehirns und wecken hier unbewusst bestimmte Assoziationen. Frische, fruchtige Düfte versprühen beispielsweise den Eindruck von Agilität und Kraft; keine schlechten Eigenschaften für den Job, oder? Süsse Odeurs wirken hingegen mädchenhaft und schüchtern. Tragen Sie solche Parfüms lieber zum Date, als zum Job. Ansonsten gilt im alltäglichen Umgang mit Aromen: Beduften Sie sich im Job nur dezent. Ein, zwei Spritzer Parfüme am Handgelenk genügen, um den Duft nicht zu aufdringlich werden zu lassen.

Text: Linda Freutel

Mehr dazu