Pixel

Im Gleichgewicht Tipps für eine gesunde Work-Life-Balance

Familie, Freunde, Arbeit und Freizeit unter einen Hut zu bringen, ist wichtig für unser Wohlbefinden. Nur wenn diese Bereiche ausgeglichen sind, geht es uns wirklich gut. In einer immer schneller werdenden Welt ist es aber schwierig, eine gesunde Balance zu finden. Wir zeigen dir, weshalb eine gesunde Work-Life-Balance so wichtig ist und geben dir Tipps, wie du deinen Alltag besser gestaltest.

Eine gesunde Work-Life-Balance wirkt sich positiv auf deinen Körper aus.
Eine gesunde Work-Life-Balance wirkt sich positiv auf deinen Körper aus. © Takahiro Taguchi / Unsplash

Work-Life-Balance: Das Wichtigste in Kürze

  • Unter Work-Life-Balance versteht man die Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit. Dabei wird zwischen vier Säulen unterschieden. Zur Definition
  • Für eine gesunde Work-Life-Balance sollten Arbeits- und Privatleben im Einklang stehen. Wie dieses Gleichgewicht geschaffen wird, ist von Person zu Person unterschiedlich. Diese Tipps können für eine ausgeglichene Balance sorgen
  • Ist der Job sinnstiftend, stimmt die Entlöhnung und ist man im Privatleben glücklich, kann man von einer gesunden Work-Live-Balance ausgehen. Mehr dazu
  • Die Balance zwischen Beruf und Privatleben hat einen grossen Einfluss auf unser Gesundheit und unser Wohlbefinden. Deshalb ist die Work-Live-Balance so wichtig

Der Arbeitsalltag wird von Jahr zu Jahr stressiger, die Anforderungen grösser und die Erwartungen müssen immer wieder aufs Neue übertroffen werden. Dabei kann es schnell zu einem Ungleichgewicht von Job und Leben kommen – mit schweren Folgen. Stress gehört heute zu den häufigsten Ursachen von Zivilisationskrankheiten in der westlichen Welt.

Es ist deshalb umso wichtiger, die eignen Bedürfnisse niemals ausser Acht zu lassen und für eine gesunde Work-Life-Balance zu sorgen. Doch was bedeutet das und wie gelingt mir das? Wir klären auf und geben dir Tipps für ein ausgeglichenes Leben.

Was versteht man unter Work-Life-Balance?

Work-Life-Balance beschreibt das Gleichgewicht von Arbeits- und Freizeitleben. Ist sie ausgeglichen, befinden sich Beruf und Privatleben in einem harmonischen Verhältnis. Nur wenn dieses Verhältnis stimmt, fühlen sich Menschen gesund und können ihr ganzes Potenzial ausschöpfen.

Was sind die 4 Säulen des Lebens?

Um die Work-Life-Balance in Einklang zu bringen, ist es wichtig, die vier Säulen des Lebens zu kennen. Die Wichtigkeit ist für jeden Menschen individuell.

  • Beruf und Kariere: Beruf und Karriere nimmt für viele Personen einen wichtigen Stellenwert ein. Zeit sowie Energie und Hoffnung werden in diesen Bereich gesteckt. Der Beruf kann sowohl erfüllend aber auch frustrierend sein.
  • Familie und Bekannte: In diesen Bereich gehören Familie, Partnerinnen und/oder Partner, Freundinnen und Freunde, Arbeitskolleginnen und -kollegen sowie Kinder. Das soziale Umfeld ist eminent wichtig für ein ausgeglichenes Leben. Sie können uns Rückhalt geben und Hilfe bieten. Menschen die nur wenig soziale Kontakte pflegen oder sich in einem negativen Umfeld bewegen, tendieren eher zu Stress oder fühlen sich isoliert.
  • Gesundheit und Fitness: In den Bereich «Gesundheit und Fitness» fallen alle Fragen, die sich um den Körper drehen. Am wichtigsten in dieser Säule ist die Gesundheit, wobei Ernährung, Sport, Hirnaktivität wie auch Erholung ein Bestandteil dieses Bereichs sind.
  • Sinn und Kultur: Was ist der Sinn des Lebens? Genau mit diesen Fragen befasst sich die vierte und letzte Säule. Auch die Werte haben hier eine wichtige Bedeutung. Fehlt der Sinn, kann dies in Frustration oder Orientierungslosigkeit enden.

Tipps: Wie schafft man eine gesunde Work-Life-Balance?

Es ist heute immer schwieriger, für eine ausgeglichene Work-Life-Balance zu sorgen. Folgende Tipps können dir helfen, für ein Gleichgewicht in deinem Leben zu sorgen.

  • Nimm dir Zeit für dich: Du musst nicht immer etwas mit deinen Bekannten oder deiner Familie unternehmen. Was möchtest du gerne machen? Ob Yoga, Sport, Basteln, Serien schauen, Tanzen oder Lesen – du entscheidest.
  • Pflege deine Freundschaften: Soziale Kontakte sind sehr wichtig. Aus Zeitmangel werden sie jedoch oft vernachlässigt. Treffe deine Freunde und mache dafür ein bestimmtes Zeitfenster ab. So kannst du mit deinen Freunden Energie tanken und auch zeitig ins Bett gehen.
  • Setze Grenzen: Die Wichtigkeit klar festgelegter Grenzen ist sowohl im Arbeits- wie auch im Privatleben nicht zu unterschätzen. Was willst du und was nicht? Lerne nein zu sagen. Wie das funktioniert, erfährst du hier.
  • Sorge für Bewegung: Nach einem anstrengenden Tag bei der Arbeit braucht es viel Überzeugung, sich nochmals aus dem Haus zu bewegen und Sport zu machen. Doch Bewegung tut gut und hat etwas Befreiendes. Ob ein Spaziergang, Auspowern im Gym oder eine gemütliche Joggingrunde – alles ist erlaubt.
  • Erstell dir eine To-do-Liste: Arbeit, Termine, Familie, Einkäufe, Wäsche, Haushalt: Unser Alltag ist stressig und wird es auch bleiben. Eine To-do-Liste kann helfen, die Übersicht nicht zu verlieren. So kannst du dich besser auf die einzelnen Aufgaben konzentrieren.
  • Stress ist normal: Ein Leben ohne Stress ist nicht möglich. Es ist aber entscheidend, wie du damit umgehst. Was löst bei dir Stress aus? Bist du dir dessen bewusst, ist es einfacher, damit klarzukommen. Denn Stress über kurze Zeit schadet nicht, Dauerstress hingegen kann schwerwiegende Folgen haben.
  • Gönn dir Pausen: Versuche, wann immer möglich, abzuschalten und Distanz zwischen dich und deine Arbeit zu bringen. Das kannst du beispielsweise mit Atemübungen zum Entspannen, Entspannungsübungen oder Meditationen machen.

Wie sieht eine ausgeglichene Work-Life-Balance aus?

Eine gesunde Work-Life-Balance zeichnet sich dadurch aus, dass Arbeits- und Privatleben im Einklang sind. Von einer ausgeglichenen Work-Life-Balance spricht man also dann, wenn wir eine Arbeit ausführen, die wir als sinnstiftend ist sowie eine angemessene Entlöhnung erlaubt, und unser Privatleben durch Freude geprägt ist.

Warum ist Work-Life-Balance so wichtig?

Die Work-Life-Balance hat grossen Einfluss auf unsere Gesundheit, unser Wohlbefinden und die Freude am Leben. Dabei geht es nicht in erster Linie darum, dass Beruf und Freizeit im Leben ausgeglichen sind. Es geht vielmehr darum, wie glücklich und zufrieden man ist mit den beiden Bereichen.

Besteht ein Ungleichgewicht, kann es zu Stress kommen, welcher wiederum zu Fehlern führt. Ausserdem leiden auch die Motivation und die Zuverlässigkeit unter zu viel Stress.

Was passiert, wenn man keine Work-Life-Balance hat?

Kommt die Vereinbarkeit von Beruf und Freizeit in ein Ungleichgewicht, kann das schwere Folgen auf unsere Gesundheit haben. Der Alltag wird zunehmend als belastend wahrgenommen. Der damit einhergehende Stress kann letztendlich zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen und Burnouts wie auch physischen Erkrankungen wie Herz-Kreislauf-Krankheiten oder Hirninfarkten führen.

Aber auch Schlafstörungen, Magenprobleme und Kopfschmerzen können auf eine unausgeglichene Work-Life-Balance folgen.

Mehr dazu