Pixel

Handwerker!Make it last – Beauty-Produkte reparieren

Überfüllter Badezimmerschrank, überquellendes Necessaire oder einfach Bock auf mehr Minimalismus? Ich gebe euch Tipps, dank denen ihr eure Beauty-Produkte länger benutzen und dadurch nachhaltiger leben können.

Beauty-Produkte reparieren

Der Badezimmerschrank platzt vor lauter Döschen und Fläschchen, über die man selbst langsam die Übersicht verliert. Werbekampagnen versprechen ein noch besseres Produkt, das Portemonnaie seufzt, aber der Endeffekt bleibt beschaulich.

Multiplizieren; aber statt noch einen weiteren angeblichen Retter in der Not zu kaufen, eher die Nutzbarkeit von dem, was wir bereits haben, vervielfachen. Etwas mehr Minimalismus und Nachhaltigkeit für normale Menschen, die zwar (noch) nicht komplett auf Sustainability umgestiegen sind, aber bewusster und weniger konsumieren wollen. Klingt gut? Let’s go – aber nicht zum Weitershoppen, sondern zum eigenen Schrank und/oder Necessaire.

Beautyprodukte reparieren

Produkte, die oft automatisch im Abfall landen würden, können oft mit erstaunlich simplen Tricks gerettet werden. Die Werkzeuge dazu haben wir oft zu Hause. Beautyhandwerker, aufgepasst:

Ausgetrocknet

1 Produkte sollten zwar regelmässig ausgewechselt werden – Bakterien und so – aber nicht jede ausgetrocknete Mascara oder dickflüssiger Nagellack muss gleich in den Müll wandern. Das Sorgenkind einfach in ein heisses Wasserbad legen oder einige Tropfen Nagellackentferner bzw. Augentropfen hinzufügen: Wie neu.

Zerbrochenes Puder

2 Tollpatsche wie ich kennen die Frustration, wenn das Puder, der Blush oder der Bronzer auf dem Boden in tausend kleine Stücke zerbricht. Dabei kann mit wenigen Schritten der Unfall quasi rückgängig gemacht werden: 2-3 Tropfen hochprozentigen Alkohol (lieber Reinigungsalkohol statt Vodka, Freunde) in einem sauberen Behälter zu den Bröseln beifügen und mischen, bis eine cremige Konsistenz ohne Klumpen entsteht. Danach in die Originalverpackung transferieren, mit einem Löffel oder einer Messerspitze in die gewünschte Form bringen und trocknen lassen. Magic.

Glow, baby

3 Wer liebt nicht ein bisschen gesunden Schimmer auf der Haut? Wer einen zu dunklen/orangestichigen Bronzer erwischt hat oder zu faul ist, den zerbrochenen wie oben beschrieben zu retten, kann auch eine schimmernde Lotion damit kreieren. Das Produkt mit einem Löffel fein zerdrücken und danach einem Öl oder einer Bodylotion hinzufügen – glow to go.

Lippenstift reparieren

4 Wenn der Lieblingslippenstift zu Ende geht, will ich ihn bis zum letzten Atemzug seines kurzweiligen Lebens geniessen. Den Rest auskratzen, kurz erhitzen und in ein Döschen übertragen. So kann er entweder mit einem Lippenpinsel als klassischer Lippenstift weitergetragen werden oder mit den Fingern als Crème-Rouge für frische Backen sorgen.  

Die Multitasker

Statt recyceln geht es aber auch anders: Einige Produkte sind so vielfältig, das damit spezifische Produkte, die nur auf ein Bedürfnis ausgerichtet sind, überflüssig werden. In meinem Repertoire befinden sich einige nun nicht mehr so geheime Geheimtipps, die platz- und nervensparend wirken. Kurze Vorstellungsrunde:

  • Die Egyptian Magic Cream sieht zwar wie ein billiges Produkt aus, das deine Oma vom Teleshop bestellen würde, ist aber überraschend vielschichtig. Ob trockene Haut, Anti-Ageing, Narben, Pickel oder spröde Lippen – die Creme auf Öl-Basis hilft irgendwie überall.
  • Highlighter: Ein dezent schimmernder Highlighter ist ein echtes Multitalent. Abgesehen von der klassischen Anwendung kann er auch als Lidschatten gebraucht werden, mit dem Finger auf die Lippenmitte aufgetupft optisch mehr Volumen vorgaukeln oder den Blick auf das Dekolleté/Schlüsselbein ziehen.

Titelbild: Unsplash 

Weitere Artikel