Pixel

Sei lieb zu dir!Self-Care-Tipps für jeden Tag

Du bist – oder solltest jedenfalls – VIP im eigenen Leben sein. Ein bisschen mehr Me-Time nötig? Voilà: Einfache Anpassungen in der täglichen Beauty-Routine, um mehr Platz für Entspannung und Selbstliebe zu schaffen.

Self-Care-Tipps für den Alltag: Ideen und Produkte für deine Beauty-Routine

Die Fussmatte vor meinem Wohnungseingang ist abgetreten, gräulich und einfach immer da. Sie ist unspannender Teil der täglichen Routine, sichtbar jedoch irgendwie unsichtbar. Sie störte mich nicht, denn sie war funktional und halt nötig.

Aber irgendwann beschloss ich, sie loszuwerden und zu ersetzen. Nur weil etwas inzwischen automatisiert und unabdingbar ist, kann es trotzdem zu einem befriedigenden Ritual gemacht werden. Gleiches gilt für die tägliche Portion Self-Care. Für sich selbst den roten Teppich ausrollen und als VIP im Film des eigenen Lebens spielen: Neues Lebensmotto!

Zeit für sich: Durchatmen

Heutzutage scheint ja niemand wirklich Zeit für sich selbst zu haben. Dabei ist es zentral, eine gesunde Work-Life Balance zu finden, die genügend Me-Time einplant. Meditieren, mit einem Macha oder Kaffee ohne Technologie Zeitung lesen, in die Natur gehen oder einfach sinnieren. Oder eben den morgendlichen oder abendlichen 5 Minuten, die man der Beautyroutine widmet, etwas Veränderung injizieren.

Die besten Tipps für mehr Self-Care im Alltag

1 Bevor ich das Haus verlasse, frage ich mich, wie ich mich heute fühle. Brauche ich einen Spritzer Badass und Girl Boss? Oder brauche ich eher einen Tropfen Gelassenheit, um geerdeter zu werden?

Bereits das Auswählen des richtigen Parfüms am Morgen hilft, den Ton für den restlichen Tag zu setzen. Ausserdem trage ich gerne eine Aromamischung in der Handtasche. Farfalla ist ein Naturkosmetik-Brand, der ebenfalls mit ätherischen Ölen arbeitet. Die Aromamischung «Südwind» ist mein persönlicher Favorit. Limette, Bergamotte, Mandarine und Pfefferminze fördern Konzentration, heben die Stimmung und wirken belebend.

Ein weiterer Tipp: Gesichtssprays sind nicht nur handlich, sondern sind ebenfalls die Antwort auf verschiedene Hautprobleme – ob mattierend, vitalisierend, feuchtigkeitsspendend, beruhigend oder umweltschützend.

Self-Care Tipps und Ideen für die tägliche Beauty-Routine.

2 In meinen Augen ist abends die ideale Zeit, um eine Infusion Selbstliebe in die Pflegeroutine einzubauen. Die kalten Wintermonate schreien nach Kerzenschein und einem entspannenden Bad. Währenddessen kann man wunderbar eine Haut- und /oder Haarmaske machen.

Gegen sprödes, glanzloses Haar mische ich 1-2 EL Honig mit Olivenöl oder Kokosnussöl, welches ich nach dem Erhitzen in einer Pfanne 15-30 Minuten unter einer Duschhaube einwirken lasse.

3 Das DIY-Spa kann auch ausgeweitet werden: Ein Ganzkörperpeeling plus grosszügiges Auftragen einer reichhaltigen Bodylotion oder Gesichtspeeling mit darauffolgendem Serum sind nicht zeitintensiv, geben aber der Haut eine Verschnaufpause vom stressigen Alltag.

4 Danach creme ich meine Füsse mit einer Fusslotion ein und ziehe flauschige Socken drüber. Das ultimative Wohlfühlritual und ein kleines Geschenk an dich selbst, um dich zu erinnern: Du machst das gut; du packst das. Rolle den roten Teppich für dich selbst aus, aber habe keine Angst, ab und deinen eigenen Lebensfilm von Action und Drama auf Romantik oder Fantasy umzupolen.

Meine Lieblings-Produkte für die Self-Care-Routine:

Self-Care-Produkte

- Aromamischung: «Südwind» von Farfalla

- Gesichtssprays: diverse von The Body Shop

- Body Lotion: «Stress Fix Body Lotion» von Aveda

- Peelings: «Wild Argan Oil Body Scrub» von The Body Shop (Körper) und «Sugar Scrub Glow Peeling» (für Gesicht und Lippen) von L’Oréal Paris

- Serum: «Hydra-Essentiel Intensive Moisture quenching bi-phase Serum» von Clarins

Bilder: Unsplash Collage: Redaktion Femelle

Weitere Artikel