Pixel

Trendfrisuren, die wir liebenDie schönsten Frisuren 2019

Welche Frisuren 2019 wirklich angesagt sind? Wir haben uns auf Laufstegen und Trendköpfen umgeschaut und die schönsten Styles der Saison gefunden. Diese Looks braucht dein Haarschopf im kommenden Jahr. Wir präsentieren: Die genialsten Frisuren 2019.

Frisurentrends 2019

Mode ist Veränderung. Genau das ist ja das Schöne daran. Man darf sich ständig neu erfinden und experimentieren, was das Zeug hält. Und zwar nicht nur mit Kleidern, sondern gern auch mit den Haaren. Die schönsten Frisuren 2019 laden zum Nachmachen ein. Welcher Frisurentrend wird deiner? 

Sleek Hair 

Die Mode-Ikonen Ann Demeulemeester und Jeremy Scott schicken ihre Models mit einem Look über die Laufstege, den auch wir unbedingt tragen wollen.

Sleek Hair gehört zu den schönsten Frisuren 2019 – der glatt zurück gekämmte Style sieht cool aus, und ist zudem absolut simpel und in jedem Haar nachzumachen.

Unter den Frisuren 2019 kommt der Sleek Look übrigens mit einer neuen Besonderheit: Die Ponypartie wird nicht mehr nur streng nach hinten gekämmt und mit (Wet-)Gel fixiert, sondern nun auch der Schweif in einzelne Sleek-Strähnen gekämmt; die Frisur bekommt dadurch einen lässigen edgy Look.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Ann Demeulemeester (@anndemeulemeester_official) am

Ultra Pixie 

Einige der Trendfrisuren 2019 fordern Mut. Aber, wer sich traut, wird belohnt. Und zwar mit einem Look, der nicht nur angesagt, sondern obendrein überraschend weiblich ist. Der Ultra Pixie ist der beste Beweis dafür. Raspelkurze Haare haben nichts zu verbergen und bringen feminine Gesichtszüge wunderbar zur Geltung.

Du glaubst der Look von Giambattista Valli oder Marc Jacobs steht dir nicht? Dann lass es einfach mal auf einen Versuch ankommen. Oft kommt die wahre Weiblichkeit erst dann zum Vorschein, wenn man wagt, sich voll und ganz zu zeigen – und zwar ohne langes Rapunzelhaar, das oft mehr kaschiert als schmeichelt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Adwoa Aboah (@adwoaaboah) am

French Cut

Mit einigen Frisuren 2019 dürfen wir uns fühlen, wie echte Beauty-Ikonen – Jane Birkin oder Brigitte Bardot zum Beispiel. Nämlich dann, wenn wir unsere Haare im lässig chicen French Cut tragen.

Das Wichtigste bei dieser Trendfrisur 2019 ist ein fransiger Pony, der aussieht, als würde er gerade herauswachsen – er darf also ruhig deutlich über die Augen fallen.

Der Rest ist ebenfalls simpel und funktioniert mit jeder Haarlänge: Das Deckhaar wird nur noch leicht durchgestuft, um dem Look eine sanft zerzauste Gesamtwirkung zu verleihen. Fertig ist der French Cut.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Louise Follain (@louisefollain) am

Dauerwelle 

Man glaubt es kaum, aber die Dauerwelle ist zurück. Doch keine Sorge, dieser Frisurentrend sieht nicht mehr so wild und strähnig aus, wie noch vor 30 Jahren, stattdessen hat er ein frisches Update erhalten. Grosse, weiche Wogen sind es, die bei diesem Frisurentrend 2019 den Ton angeben und im langen oder mittellangen Haar getragen werden.

Moderne Dauerwellen sind nicht nur schonender zum Haar, sie sehen auch wesentlich natürlicher aus als ihre Vorgänger aus den 80er Jahren.

Kleiner Styling-Tipp: Dauerwellen werden nicht mehr unmittelbar ab dem Ansatz, sondern gut fünf bis zehn Zentimeter darunter getragen, um den Look nicht zu voluminös und künstlich wirken zu lassen.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Mica Argañaraz (@micarganaraz) am

Geometrische Short-Bobs

Verspielt war gestern. Die Frisuren 2019 lieben akkurat geschnittene Short-Bobs mit einer kerzengeraden Ponypartie. Doch was den Laufstegmodels bei Kenzo und Giorgio Armani so gut steht, braucht im Alltag etwas Geschick, um nicht zu streng zu wirken.

Ein kleiner Trick hilft: Kantige Short-Bobs einfach in lieblich bunten Haarfarben (z.B. pastell-pink oder zitronen-gelb) tragen. Die sorgen für eine Extraportion Frohsinn in diesem Frisurentrend 2019.  

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Katie Moore (@katherineann.moore) am

Garcon-Look

Anders als viele vermuten, hat der Garcon-Look weniger mit der Haarlänge, als vielmehr mit dem Styling des Ponys zu tun. Dieser wird nämlich extrem weit an der Seite gesetzt und tief in die Stirn hineingezogen. Wichtig hierbei ist die Fixierung – ohne die geht gar nichts.

Damit der Style hält, dabei aber nicht allzu steif wirkt, verwendest du statt einer Styling-Creme oder Gel, lieber ein starkes Haarspray mit Flex-Effekt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von MICAH GIANNELI (@micahgianneli) am

VoKuHiLa

«Vorne kurz, hinten lang» – dafür steht die Abkürzung VoKuHiLa – und mit ihr ein unaufhaltsames Comeback dieser Trendfrisur. Eine weit in die Kopfmitte hineinreichende, kurze Ponypartie wird hierbei mit einem langen Pferdeschwanz kombiniert.

Wichtig beim Styling: Der VoKuHiLa lebt von Extravaganz. Die Ponypartie soll wild abstehen und ein optisches Statement setzen, statt brav ins Gesicht hängen.

Übrigens wird mit diesem Styling auch schnell klar, wer diesen Frisurentrend 2019 tragen kann: Alle mit Mut zur Mode. Denn nur wer etwas wagt, kann mit den Trendfrisuren 2019 mithalten. Viel Spass beim Ausprobieren.  

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ein Beitrag geteilt von Manami Kinoshita (@kinoshitamanami) am

Titelbild: isabellwinter/Unsplash

Weitere Artikel