Pixel

Blühende ErfrischungRosenwasser selber machen

Für dich soll es rote Rosen aus der Sprühflasche regnen! Denn Rosenwasser ist nicht nur bekannt für seinen betörenden Duft, sondern auch für seine pflegende und verschönernde Wirkung. Und mit diesem Rezept kannst du dein Rosenwasser in wenigen Minuten einfach selber machen.

Rosenwasser selbermachen nach einfachem Rezept und Schritt-für-Schritt Anleitung

Wir drehen den Spiess um und kaufen uns heute selbst einen Strauss rote Rosen (die besten Blumenläden gibt's hier). Denn die können wir für unser selbstgemachtes Rosenwasser gut gebrauchen. Rosen sind nämlich nicht nur schön anzusehen, sie machen auch schön. Rosenwasser wird besonders als erfrischendes und reinigendes Gesichtstonic geschätzt. Es ist aber auch ein wunderbarer Frischekick für müde Augen und bringt stumpfe Haarspitzen wieder zum Glänzen.

Lies auch: 5 Kosmetik-Inhaltsstoffe, die wir uns sparen können

Und vor allem riecht es gut und entfaltet so auch eine ätherische Wirkung auf unsere Stimmung. Rosenduft soll das Gemüt besänftigen und euphorisieren, aber man sagt auch, dass es uns für die Liebe öffnet.

Überzeugt? Unsere Redaktorin zeigt dir in der Schritt-für-Schritt Anleitung wie du Rosenwasser einfach selber herstellen kannst. Und da wir schon dabei sind, machen wir nicht nur ein Fläschen Rosenwasser selber, sondern gleich mehrere, die wir an unsere Liebsten verschenken können.

Femelle Logo

Zutaten für 4 Fläschli Rosenwasser

  • 125g Rosenblüten

  • 1L destilliertes Wasser

Rosenwasser selbermachen Anleitung

Rosenwasser selber machen: So geht’s

Für das Rosenwasser nimmst du die einzelnen Blätter der Rosen ab und entfernst die weissen Spitzen. Denn diese enthalten Bitterstoffe, die wir nicht in unserem erfrischenden Rosenwasser haben wollen.

Wenn du soweit bist, gibst du die Rosenblätter in einen Topf und übergiesst sie mit kochendem, destilliertem Wasser.

Nun deckst du den Topf mit einem Küchentuch ab und lässt es für einen Tag darin ziehen.

Wenn das Rosenwasser fertig geruht hat, darfst du es durch das Küchentuch oder einem Sieb abgiessen. Presse zum Schluss die Rosenblätter mit dem Küchentuch aus, so gelangt noch eine extra Portion Rose in das Rosenwasser.

Fülle das Rosenwasser schliessilich in einen beliebigen Behälter. Wenn das Wasser als Tonic gebraucht werden soll, dass eignet sich natürlich eine Sprühdose besonders gut dafür.

Die 5 beliebtesten Beauty-Anwendungen von Rosenwasser

1 Antibakteriell

Rosenwasser soll antibakteriell wirken und die die Haut porentief reinigen. Gib es daher als Gesichtstonic bzw. Toner nach der Reinigung auf die Haut.
 

2 Beruhigend

Rosenwasser soll Rötungen neutralisieren. Bei roten Flecken einfach ab und zu einen Spritzer Rosenwasser auf die Haut geben.
 

3 Erfrischend

Rosenwasser wirkt erfrischend und soll Feuchtigkeit spenden. Gib es daher nicht nur regelmässig auf die Haut, sondern auch in deine trockenen Haarspitzen.
 

4 Lindernd

Rosenwasser soll geschwollene Augenlider und Augenringe lindern. Lege dafür ein Wattepad mit gekühltem Rosenwasser auf die Augen.

5 Stimmungsaufheiternd

Rosenwasser duftet fein. In der ätherischen Kosmetik wird Rosenduft als stimmungsaufheiternd und Seele-öffnend geschätzt.
 

Alle Bilder von Femelle.ch

Weitere Artikel