Pixel

Motivation im KellerWie finde ich zurück zu meiner Motivation?

Wir alle erleben Situationen, in denen unsere Selbstmotivation auf Null steht. Mit welchen Tipps wir die Selbstmotivation wieder in Fahrt bringen, verrät euch unsere Gastautorin Ellen Million.

Selbstmotivation: 5 Tipps

Hängst du gerade unmotiviert in den Seilen und fragst dich, wie du deine Selbstmotivation schnellstmöglich wiederfinden kannst? Im Folgenden teilt Ellen Million, Confidence und Empowerment Coach, fünf Coaching Tipps mit dir, die helfen können.

So steigerst du deine Selbstmotivation:

1. Bewegung an der frischen Luft

Bewegung setzt Endorphine, die Glückshormone und Muntermacher, in unserem Körper frei. Wenn du dich also gerade in einem Motivationsloch befindest, dich nichts zu inspirieren scheint und du dich selbst hinterfragst, dann zieh dir schnell deine Turnschuhe an und geh eine Runde um den Block rennen oder spazieren.

Schon eine kurze Zeit an der frischen Luft beschert uns neuen Antrieb, lässt unsere Gedanken klarer werden und gibt Fokus.

2. Nimm dir nicht zu viel auf einmal vor 

Unsere Motivation ist wie ein Gummiband. Überspannen wir es zu schnell, reisst es. Nehmen wir uns zu viel auf einmal vor, ist der Berg vor uns zu steil und wir im Endeffekt nur bitterlich demotiviert.

Daher gilt, um deine Motivation zu steigern: setze dir klare Mini-Ziele. Statt fünf Workouts pro Woche, starte mit fünf Minuten Workouts zweimal die Woche, und feier dich dafür, dass du dabei geblieben bist. Aufstocken kannst du dann immernoch. 

Für mehr Self-Empowerment Tipps, folgt Ellen Million auf Instagram

3. Löse dich von negativem Einfluss

Sowohl negativer Einfluss von Aussen, wie zum Beispiel durch Personen die ständig pessimistisch sind, als auch negativer Einfluss von Innen, zum Beispiel durch ständige Selbstzweifel oder Vergleiche mit anderen, können einem auf Dauer ganz schön die Laune und auch die Motivation rauben.

Achte daher darauf, dass du dich mit Menschen umgibst, die dir gut tun und höre dir zu wie du mit dir selbst redest. Würdest du mit deiner Freundin sprechen, wie du mit dir selbst sprichst? Wenn nein, dann ist es höchste Zeit den internen Dialog freundlicher zu gestalten.  

In meinem kostenfreien Video-Training lernst du, wie du die Selbstsabotage ins Positive umwandeln kannst. 

4. Reduziere Ablenkung

Schaust du alle fünf Minuten in deine Inbox oder greifst zu deinem Handy? Dieses Suchtverhalten, welches viele von uns zu digitalen Technologien haben, ist von den Herstellern solcher Technologien genau kalkuliert (1) und daher bedarf es an extra Willensstärke jede*s,r Einzelnen, sich Routinen aufzubauen, die Produktivität und Motivation steigern, statt Ablenkung zu befähigen.

Setze dir daher gewisse Zeiten fest, in denen du deine Inbox checkst. Zum Beispiel drei Mal täglich um 8, 11 und 16 Uhr und lege einen bestimmten Platz zu Hause fest, wo du dein Handy ablegst - jeder Raum ausser dein Arbeitszimmer eignet sich!

5. Bilde dir ein Support-Netzwerk

Wenn Menschen ihre Ziele mit jemandem teilen, ist die Wahrscheinlichkeit um 65% grösser, dass sie motiviert bleiben und diese Ziele auch erreichen. (2) Auch durch regelmässige Treffen mit einem Accountability Partner/in erhöht sich die Erfolgswahrscheinlichkeit – sogar auf 95%.(2)

Um deine Selbstmotivation zu steigern, teile dein Vorhaben daher mit mindestens einer weiteren Person. Möchtest du auch langfristig motiviert bleiben, dann suche dir eine/n Accountability Partner/in – zum Beispiel in Form einer Gruppe mit ähnlichem Interesse, eine*r,s, engagierten Freund/in*es oder eine*s,r Coach, mit de*m,r du regelmässig deinen Fortschritt und eventuelle Hindernisse besprechen kannst.

Während Motivation sich wie ein flüchtiges Konzept anfühlen kann, ist es gut zu wissen, dass wir unsere Motivation ähnlich wie einen Muskel trainieren können, um unsere Ziele zu erreichen. Bereits mit nur einem dieser fünf Tipps kannst du deine Selbstmotivation erhöhen, viel Erfolg dabei! 

Femelle Logo

Ellen Million. Foto von Mary Fernandez.

Unsere Gastautorin Ellen Million ist Empowerment & Confidence Coach und mit ihren Coaching Sessions und Workshops unterstützt sie Female Leaders dabei Klarheit über Karriere & Lebensziele zu erhalten und den inneren Kritiker zu überwinden, um diese selbstbewusst zu erreichen. Ihr findet Ellen auf Instagram @ellenmillioncoaching und auf ihrer Website. Du stehst gerade vor einer beruflichen oder privaten Veränderung? Hier kannst du dich für ein kostenfreies 20-minütiges Coaching-Kennenlerngespräch mit Ellen bewerben.

Quellenangaben: 

  1. Centre for Humane Technology

  2. The American Society of Training and Development

Titelbild: Pexels

Mehr dazu