Pixel

Mehr Freiheit und Wohlbefinden?Was du immer schon über Soft-Tampons wissen wolltest

Soft-Tampons sind kleine Schwämme ohne Rückholfaden. Mit ihnen sollen sich Menstruierende während der Periode wohler und freier fühlen, vor allem beim Schwimmen, beim Sex oder beim Sport. Soft-Tampons eignen sich nur für den einmaligen Gebrauch und müssen nach acht Stunden entfernt werden. Redaktorin Jenny hat die Soft-Tampons getestet – warum sie ihrer Meinung nach nur für konkrete Situationen hilfreich sind, Menstruationstassen & Co. aber nicht ersetzen können.

Soft-Tampons im Test. Was versprechen die Menstruationsschwämme?

Soft-Tampons: Das Wichtigste in Kürze:

  • Ein Soft-Tampon ist ein kleiner Menstruationsschwamm aus Kunststoff, der angenehm zu tragen sein soll. Mehr
  • Um Soft-Tampons einzusetzen, drückst du das Schwämmchen etwas zusammen. An einer Lasche lässt sich der Soft-Tampon wieder herausholen. Die Soft-Tampons kannst du nur einmal verwenden. Mehr
  • Die Tampons liegen direkt am Gebärmutterhals. Deshalb kannst du problemlos Sex haben oder Sport machen, während der Soft-Tampon in deiner Vagina bleibt. Mehr
  • Soft-Tampons kosten zwischen CHF 1.89– und CHF 2.40– pro Stück und können in der Apotheke gekauft werden. Mehr
  • Menstruationsschwämmchen bestehen aus Kunststoff und sind deshalb nicht nachhaltig. Mehr zu den Vor- und Nachteilen

Wer menstruiert, fühlt sich während der Periode in manchen Tätigkeiten eingeschränkt: zum Beispiel beim Schwimmen, im Spa oder beim Sex. Ein neues Menstruationsprodukt verspricht mehr Freiheit – Soft-Tampons sollen bei diesen Tätigkeiten die Rettung sein. Doch wie praktisch sind die weichen Tampons wirklich? Ich habe die Soft-Tampons im Redaktionstest ausprobiert.

Was ist ein Soft-Tampon?

Soft-Tampons sind Schwämmchen aus Kunststoff, die das Blut während der Periode aufsaugen. Sie sind grösser und weicher als klassische Tampons. Soft-Tampons lassen sich zusammenfalten und sind etwas angenehmer beim Tragen. Es gibt keinen Rückholfaden. Der Soft-Tampon wird ohne chemische Stoffe hergestellt, deshalb ist eine Erkrankung am toxischen Schocksyndrom wesentlich geringer. Für empfindliche Personen ist der Wet Soft-Tampon angenehmer zu tragen, als ein gewöhnlicher Tampon, weil er weniger reibt.

Wet Soft-Tampon

Wet Soft-Tampons sind mit Lactatgel befeuchtet. Das Lactatgel hat einen neutralen pH-Wert. Das Einführen und Entfernen ist durch die Feuchtigkeit besonders einfach.

Dry Soft-Tampon

Dry Soft-Tampons sind nicht mit Gel befeuchtet, lassen sich aber mit Wasser anfeuchten, wenn die Einführung schwerfällt. Drücke den Menstruationsschwamm dann aber gut aus, damit die Saugfähigkeit bestehen bleibt.

So verwendet man einen Soft-Tampon

Soft-Tampons haben meist eine Herzform. Bild: Screenshot von galaxus.ch

Soft-Tampons haben meist eine Herzform. Bild: Screenshot von galaxus.ch

Einen Soft-Tampon einzusetzen, ist relativ einfach. Wasche dir vor dem Einsetzen des Tampons unbedingt die Hände. Drücke den Soft-Tampon leicht zwischen den Fingern zusammen und führe ihn in die Vagina ein. Schiebe den Tampon dann zwischen den Flügeln hinein. Der Menstruationsschwamm sitzt am besten, wenn er sich an den Gebärmutterhals anschmiegt. Wet Soft-Tampons sind etwas einfacher einzuführen.  

Wie lange dürfen Soft-Tampons drin bleiben?

Soft-Tampons dürfen nicht länger als acht Stunden in deiner Vagina bleiben. Nach dem Schwimmen solltest du die Tampons immer wechseln. Sie können nicht wiederverwendet werden. Soft-Tampons kannst du problemlos trotz eines Verhütungrings, eines Diaphragmas oder einer Spirale einsetzen – die Wahrscheinlichkeit ie Spirale durch das Entfernen des Tampons herauszuziehen ist sehr gering.

So kannst du den Soft-Tampon wieder entfernen

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Soft-Tampon zu entfernen. Du kannst den Soft-Tampon mit Zeigefinger und Daumen herausholen. Am besten funktioniert das in der breitbeinigen Hocke. Hier kommt aber schon das erste Problem: Es kann ganz schön lange dauern, das Schwämmchen zu finden – vor allem, wenn es durch den Sex weiter nach hinten gerutscht ist. Zum anderen ist es auf öffentlichen Toiletten schwierig, sich breitbeinig in die Hocke zu setzen und es kann eine ziemliche Sauerei geben.

Die zweite Möglichkeit: Du holst den Soft-Tampon nur mit einem Finger heraus. Es gibt eine Grifflasche, an der sich der Tampon herausziehen lässt. Doch auch das braucht Übung und ist in der praktischen Umsetzung gar nicht so einfach.

Der Soft-Tampon ist zu weit reingerutscht und geht nicht raus?

Manchmal verrutscht der Tampon und liegt in einer ungünstigen Position. Nach acht Stunden sollte der Soft-Tampon aber raus. Wenn es nicht klappt, ist das kein Grund zur Panik. Jetzt ist Entspannung wichtig, damit das Menstruationsschwämmchen nach vorne rutscht. Durch an- und entspannen der Beckenbodenmuskulatur kannst du das Schwämmchen nach vorne drücken. Auch in der Hocke fällt das Entfernen des Soft-Tampons leichter.

Kann ein Soft-Tampon verschwinden?

Ein Soft-Tampon verschwindet nicht im Körper. Er kann nur weiter hineinrutschen, sodass du ihn vielleicht erst nicht findest oder spürst. Durch pressen und anspannen der Beckenbodenmuskulatur geht der Tampon wieder raus.

Was Soft-Tampons kosten und wo du sie kaufen kannst

Soft-Tampons findest du in den Schweizer Apotheken. Du kannst sie aber auch online bestellen. Bei coop vitality kosten drei Soft-Tampons zum Beispiel CHF 7.20–, also ein Stückpreis von CHF 2.40–. Bei Amavita gibt es 10 Stück für CHF 18.90–, was einen Stückpreis von CHF 1.89– ergibt. Dafür, dass die Schwämmchen nur einmal genutzt werden, sind Soft-Tampons im Vergleich zu anderen Menstruationsprodukten ziemlich teuer.

Sex mit Soft-Tampon

Ein grosser Vorteil am Soft-Tampon ist, dass er den Sex vereinfacht. Vorsichtshalber solltest du trotzdem ein Tuch unter dich legen. Viele Menstruierende haben eine erhöhte Libido, wenn sie ihre Tage haben. Sex während der Periode kann sogar Krämpfe lösen und Bauchschmerzen lindern. Beim Sex kannst du den Tampon einfach in dir lassen, du spürst ihn vermutlich nicht. Dein Partner oder deine Partnerin fühlt den Soft-Tampon zwar, die meisten empfinden ihn als nicht störend.

Schwimmen und Sport mit Soft-Tampon

Auch beim Schwimmen, im Spa oder in der Sauna kann der Soft-Tampon ein Alltagsretter sein. Da er komplett in die Vagina eingesetzt und von den Schamlippen verschlossen wird, kann der Soft-Tampon sich nicht mit Wasser vollsaugen. Nach dem Schwimmen solltest du den Tampon trotzdem herausholen. Auch beim Sport kann das Tragen eines Soft-Tampons angenehmer sein, als ein normaler Tampon.

Zusammengefasst: Vor- und Nachteile von Soft-Tampons

Vorteile von Soft-Tampons:

  • Soft-Tampons trocknen die Scheide nicht aus und sind schleimhautfreundlich.
  • Soft-Tampons können problemlos beim Sex, beim Schwimmen oder beim Sport getragen werden.
  • Soft-Tampons sind relativ saugstark und können für acht Stunden verwendet werden.

Nachteile von Soft-Tampons

  • Es gibt keinen Rückholfaden. Den Soft-Tampon zu entfernen kann deshalb mühsam sein.
  • Bei viel Bewegung oder nach dem Sex kann der Soft-Tampon nach hinten rutschen und so schwerer zu finden sein. Suche bei Reizungen und starken Schmerzen einen Arzt oder eine Ärztin auf.
  • Die Soft-Tampons sind nicht nachhaltig, denn sie eignen sich nur zur einmaligen Verwendung. Sie bestehen aus Kunststoff und sind einzeln in Plastik verpackt – es entsteht also relativ viel Müll.
  • Die Soft-Tampons sind im Vergleich zu anderen Menstruationsprodukten recht teuer.

Persönliches Fazit zu den Soft-Tampons

Da Soft-Tampons relativ teuer sind und auch die Umwelt belasten, würde ich sie nicht ausschliesslich benutzen. Stattdessen kann man beim Sex, beim Sport oder beim Schwimmen gelegentlich darauf zurückgreifen. Das Wechseln des Soft-Tampons finde ich extrem unpraktisch, deshalb würde ich unterwegs eher auf andere Menstruationsprodukte zurückgreifen.

Titelbild: Pexels Sora Shimazaki

Mehr dazu