Pixel

Gut zu wissenWas die Farbpalette der Mens über unsere Gesundheit aussagt

Meistens pünktlich zum Monatstermin erscheint unsere Mens. Variieren können jedoch ihre Rottöne. Manchmal rot, dunkelrot, aber auch braun. Das sagen die Farben über unseren Zyklus und unsere Gesundheit aus.

Frau hält sich den Unterleib

Unsere Periode besteht – ja, aus Blut – aber auch aus der unbefruchteten Eizelle, abgestossener  Gebärmutterschleimhaut und Scheideflüssigkeit. Dies unterscheidet unser Menstruationsblut von «normalem» Blut, das aus einer Wunde austritt, wenn wir uns zum Beispiel verletzen.

Während unseres Zyklus verändern sich die Farbtöne der monatlichen Blutung. Von Rot, Hellrot, Dunkelrot, Braun, sogar Schwarz, treten so einige Nuancen der Farbpalette auf.

Braun

Am Anfang und Ende der Periode kann das Blut eher bräunlich, manchmal fast schwarz ausfallen. Ist ganz normal. Zu Beginn der Menstruation handelt es sich oft um Rückstände der letzten Periode. Es kommt auch vor, dass dieses Restblut als Schmierblutung zwischen den Perioden auftritt. Die bräunliche Färbung kommt daher, dass sich das Blut mit Sauerstoff verbindet, also oxidiert. Das Gleiche, wenn das Blut nachts oder am Ende der Periode langsamer fliesst.

Femelle Logo

Hellrotes oder rosa Blut kann verschiedene Ursachen haben.

Rot rot

Ein sattes, kräftiges, Ferrari-Rot bedeutet, dass alles in Ordnung ist. Je nach Stärke der Periode, kann das Rot auch zu Bordeau tendieren.

Dunkelrot

Eine dunkelrote Monatsblutung annonciert das Ende der Periode und kann dementsprechend die Vorstufe zur braunen Phase sein. Die dunkle Blutung deutet auch auf einen hohen Östrogenspiegel hin. Falls ein Überschuss an Östrogen im Körper stattfindet, baut die Gebärmutter eine dickere Schicht Schleimhaut auf, was das Menstruationsblut bei der Ausstossung dunkler färbt. Die dunkle Farbe kann auch ein Anzeichen für ein Myom, ein gutartiger Tumor in der Gebärmutter, sein.

Hellrot oder rosa

Dem vorherigen Punkt zufolge, kann hellrotes Blut wiederum auf einen niedrigen Östrogenwert hinweisen. Ursachen dafür können sein: eine hormonelle Verhütung, eine Extrem-Diät, einen ungesunden Lebenswandel, der Beginn der Wechseljahre oder ein Anzeichen auf eine Schwangerschaft. Wenn die helle Farbe über mehrere Zyklen auftritt, so sollte man dies gynäkologisch untersuchen lassen.

Andere Färbungen

Die Blutung sollte sich in der Farbpalette von rot bis braun bewegen. Wenn das Blut orange oder gräulich austritt, sollte dies dringend gynäkologisch abgeklärt werden. Dahinter stecken könnte eine Infektion oder Geschlechtskrankheit.

Titelbild: Pexels

Mehr dazu