Pixel

All by myself 12 Gründe, single zu bleiben

Keine feste Beziehung zu führen hat viele Vorteile. Du musst keine Kompromisse eingehen und kannst machen, worauf du Lust hast. Wenn du gerade wieder in Selbstmitleid versinken und dich negativen Glaubenssätzen hingeben willst, haben wir das Richtige für dich: 12 gute Gründe, single zu sein (und vielleicht zu bleiben).

Eine Frau tanzt und macht einen Kussmund.
How to be single. © Unsplash / Mike Von

Die Frühlingsgefühle erwachen: In der Stadt wimmelt es nur so von Turteltauben und Pärchen, die Hand in Hand durch die Strassen schlendern – Singles rollen da nur verdreht die Augen und versprechen sich heimlich niemals so zu werden.

Egal ob frisch getrennt oder Langzeitsingle, Gefühle von Einsamkeit kommen ab und an trotzdem mal auf. Vor allem wenn man der einzige Single im Freundeskreis ist. Da hilft es, sich in Erinnerung zu rufen, was am Singlesein einfach genial ist.

Du musst keine Kompromisse eingehen

Egal ob es um die Dekoration deiner Wohnung oder um das Abendessen geht – als Single musst du keine Kompromisse eingehen und darfst machen, worauf du Lust hast. Die hässliche Lavalampe deines Ex-Freundes kannst du ohne schlechtes Gewissen wegwerfen und wenn du Pizza frühstücken willst, musst du deine spezielle Essgewohnheit nicht erklären. Ausserdem musst du dir die Pizza nicht teilen, sondern hast sie für dich.

Du baust eine stärkere Beziehung zu dir selbst auf

Single zu sein, gibt dir die Möglichkeit, an dir selbst zu arbeiten. Du hast die Chance, deine innere Kritikerin verstummen zu lassen und sanfter mit dir selbst umzugehen. Es ist die perfekte Zeit mit Selbstsabotage aufzuhören. Personen in einer festen Beziehung werden oft vom Partner oder von der Partnerin an ihren eigenen Wert erinnert. Das ist zwar schön, verbessert aber nicht die Beziehung zu sich selbst.

Du kannst Zwiebeln und Knoblauch ohne Ende schlemmen

Den Döner bestellst du mit extra Zwiebeln und scharf, dein Tsatsiki würzt du mit viel Knoblauch – und niemand beschwert sich über deinen Mundgeruch (vorausgesetzt, du hauchst niemanden an). Herrlich!

Du findest heraus, was du im Leben willst

Als Single bist du völlig frei in deinen Entscheidungen. Es macht also Sinn, dass du dich fragst, was du im Leben wirklich willst. Du kannst ins Ausland ziehen, so viele Personen gleichzeitig daten, wie du möchtest, ein Business aufbauen oder was dir sonst noch vorschwebt und musst keine Rücksicht auf andere nehmen. Solange du single bist, kannst du herausfinden, was du dir wirklich wünschst (und wirst nicht von Gefühlen abgelenkt).

Du wirst selbständig

Es kann zwar bequem sein, seine geschickte Partnerin darum zu bitten, das Regal aufzuhängen oder den Freund das Abendessen zu kochen zu lassen – doch wer single ist, lernt dafür mehr Selbständigkeit. Öl wechseln, Möbel aufbauen oder Setzlinge pflanzen: Wenn du es willst, kannst du es einfach selber machen oder lernen.

Du kannst dir im Badezimmer so viel Zeit lassen, wie du möchtest

Morgens im Bad kannst du dir besonders viel Zeit lassen, denn niemand klopft hektisch an der Tür und muss auch noch die Zähne putzen, bevor es zur Arbeit geht. Haare föhnen, Augenbrauen zupfen und schminken geht problemlos, ohne den Vorwurf, du würdest das Bad blockieren (es sei denn du lebst in einer WG, dann solltest du trotzdem auf die anderen Rücksicht nehmen).

Du schläfst besser

Zum einen kannst du dein komplettes Kingsize Bett für dich alleine nutzen, zum anderen schnarcht dir niemand laut ins Ohr. Tendenziell schläfst du alleine besser als neben deinem Partner oder deiner Partnerin und kommst eher in die erholsame REM-Phase.

Du lebst gesünder

Es gibt viele Studien, die belegen, dass Singles sich besser ernähren und mehr Sport machen. Hinzu kommt der erwähnte bessere Schlaf, der die Gesundheit fördert. Natürlich sind diese Dinge auch in einer Partnerschaft wichtig, allerdings steht ein gesunder Lifestyle bei Singles in den Prioritäten weiter oben.

Du kannst verreisen, wann und wohin du möchtest

Ferienplanung kann ganz schön mühsam sein. Budget, Reiseziel und Zeitpunkt müssen mit Partner und Partnerin abgestimmt werden. Spontane Roadtrips sind da eher eine Seltenheit. Als Single bist du bei deiner Ferienplanung völlig frei. Und ausserdem wird auch niemand eifersüchtig, wenn du alleine verreist.

Du hast ganz viel Me-Time

In deiner Freizeit hast du Zeit für dich. Vielleicht ist es eine Sprache, die du schon immer lernen wolltest oder du träumst davon, ein neues Hobby zu starten. Wenn du single bist, kannst du deine Zeit in dich selbst investieren. Du hast die Qual der Wahl. Du suchst noch nach Inspiration? Mach unseren Test: «Welches Hobby passt zu dir?»

Du hast bessere nicht-romantische Beziehungen

Kaum ist man in einer Partnerschaft, vernachlässigt man Freunde und Familie etwas. Dabei sind nicht-romantische Beziehungen unglaublich wichtig. Ausserdem halten manche davon länger als die ein oder andere feste Beziehung. Wer single ist, kann also mehr Zeit mit seinen Besties verbringen und baut tiefe Verbindungen auf.

Du kannst dir Gedanken darüber machen, was du in einer Partnerschaft willst

Dust settles, queens don’t – während du Single bist, kannst du dir Gedanken darüber machen, was dir in einer Partnerschaft wirklich wichtig ist. Fasse deine Prinzipien zusammen und gib dich nicht mit weniger zufrieden. So vermeidest du, dass du irgendwann in einer unglücklichen Beziehung feststeckst.

Mehr dazu